SIX und PostFinance vereinheitlichen E-Rechnungs-System

24. November 2015, 16:39
  • fintech
  • six
  • postfinance
image

Die SIX Group und PostFinance spannen zusammen: Die bisher unterschiedlichen Lösungen für E-Rechnungen und Interbank-Lastschriften werden vereinheitlicht.

Die SIX Group und PostFinance spannen zusammen: Die bisher unterschiedlichen Lösungen für E-Rechnungen und Interbank-Lastschriften werden vereinheitlicht. Durch die gemeinsame Lösung solle sich die Situation für Rechnungssteller in der Schweiz vereinfachen, heisst es in einer Mitteilung der Unternehmen. Sie sollen künftig mittels einheitlicher Prozesse alle E-Banking-Kunden bei den Banken und der PostFinance erreichen können.
Rund 90 Banken haben sich dem E-Rechnungs-System von SIX, das Paynet heisst, bereits angeschlossen. Nun kommt PostFinance dazu. Vorgesehen ist, dass PostFinance ihre Verarbeitung von E-Rechnungen 2019 auf die bestehende Paynet-Lösung migriert.
Zum selben Zeitpunkt erwirbt PostFinance einen Minderheitsanteil an der ab dann als Gemeinschafts­unternehmen geführten SIX Paynet. Diese Zusammenarbeit werde zu tieferen Kosten für alle Marktteilnehmer und einem besseren Kundenservice führen, heisst es in der Mitteilung weiter. Zudem könnten dadurch die Systeme der Banken und der PostFinance nahtlos zusammenarbeiten. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Fintech Numarics fusioniert mit Treu­hand-­Unter­nehmen

Durch die Fusion mit der Treuhandgesellschaft A&O Kreston will das Schweizer Software-Startup seine Wachstumsstrategie vorantreiben.

publiziert am 24.1.2023
image

Mobile-Payment-Anteil ist in der Schweiz weiter gestiegen

Mehr als 7% aller bargeldlosen Zahlungen werden mittlerweile mit Twint und Co. durchgeführt.

publiziert am 23.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023