Skype 4.0 erschienen: Skype verspricht bessere Sprach- und Videoqualität

3. Februar 2009, 16:56
  • international
image

Der VoIP-Anbieter Skype hat die Version 4.

Der VoIP-Anbieter Skype hat die Version 4.0 für Windows seiner Internettelefonie-Software veröffentlicht. Ab sofort kann die neue Version des Skype-Clients von der Webseite heruntergeladen werden. Gegenüber der Vorgängerversion wurde die Bedienerfreundlichkeit stark verbessert, so Skype, was sich vor allem in einer einfacheren Erstkonfiguration zeigen soll.
Die aktuelle Programmversion bringt laut Entwickler auch bessere Qualität bei der Sprach- und Videotelefonie. Mit Videogesprächspartnern kann sich der User ab Version 4.0 nun im Vollbildmodus unterhalten. Verbessert wurde neben der Bildübertragung auch die Sprachtelefonie. Der neue Audio-Codec erreiche Breitbandqualität bei gleichzeitiger Reduktion der Bandbreitennutzung um 50 Prozent, erklärt Skype. Dafür kommt ein Managementtool zum Einsatz, das die Gesprächsqualität dynamisch an Bandbreitenschwankungen anpasst und somit einen optimalen Klang erzielen soll. Der integrierte Bandbreiten-Manager soll ausserdem dafür sorgen, dass die Videotelefonie selbst bei geringen Bandbreiten funktioniert. Bei einer guten Verbindung (laut Skype eine Übertragungsrate von mehr als 400 Kilobit pro Sekunde), einem PC mit Dual-Core-Prozessor und einer Skype-zertifizierten Webcam laufen die Videobilder mit einer Frequenz von bis zu 30 Einzelbildern pro Sekunde.
In der nun veröffentlichten 4er-Version können User neu zwischen zwei Ansichten der Benutzeroberfläche auswählen. So werde im Compact-Mode jede Konversation in separaten Fenstern dargestellt, die sich auf dem Bildschirm anordnen lassen. Dies kommt vor allem Vielnutzern zugute. In der Standardansicht sind hingegen alle Bereiche der Softwareoberfläche in einem Fenster angeordnet. Mithilfe der neuen Registerkarte "Konversationen" soll zudem die Übersicht bei mehreren Gesprächen verbessert und der Wechsel zur bevorzugten Kommunikationsmethode erleichtert werden.
Der neue Client war etwa ein halbes Jahr lang in der Betaphase und wurde von über einer Million Usern getestet.(pte)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022