Skype schnappt sich Livestreaming-Anbieter Qik

7. Januar 2011, 10:37
  • telco
  • übernahme
  • mobil
image

Der US-amerikanische Internettelefonie-Anbieter Skype übernimmt den Livestreaming-Spezialisten Qik.

Der US-amerikanische Internettelefonie-Anbieter Skype übernimmt den Livestreaming-Spezialisten Qik. Die Software von Qik, mit der sich via Mobiltelefon Videos aufnehmen und ins Netz senden lassen, ist für mehr als 200 Mobiltelefone mit den verschiedensten Betriebssystemen verfügbar und teilweise vorinstalliert.
Skype wolle die eigene Software mit Qik verbessern, heisst es, was wohl darauf hindeutet, dass die Qik-Technologie in Skype integriert wird. Wie viel sich der Internettelefonie-Spezialist den Kauf kosten lässt, ist nicht bekannt. US-Medien rechnen mit einem Preis zwischen 100 und 150 Millionen US-Dollar. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

publiziert am 25.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Management-Buy-out bei Amazee Metrics

Das Unternehmen heisst nun Advance Metrics.

publiziert am 24.5.2022
image

Leichtes Wachstum bei Salt

Salt hat im ersten Quartal 2022 an Umsatz zugelegt. Auch bei den Firmenkunden ist der Telco gewachsen.

publiziert am 24.5.2022