Skype-Verschlüsselung zu hart für deutsche Bundespolizei

23. November 2007, 14:07
  • security
  • sicherheit
  • verschlüsselung
image

Der Präsident des deutschen Bundeskriminalamts (BKA) erklärte gestern an einer Veranstaltung zum Thema Internetkriminalität, dass die Verschlüsselung des Skype-Verkehrs das BKA vor "gravierende Probleme" stelle.

Der Präsident des deutschen Bundeskriminalamts (BKA) erklärte gestern an einer Veranstaltung zum Thema Internetkriminalität, dass die Verschlüsselung des Skype-Verkehrs das BKA vor "gravierende Probleme" stelle. Es bleibe den Ermittlern daher nichts anderes übrig, als Gespräche entweder beim Anrufer oder beim Empfänger, also bevor sie verschlüsselt oder nachdem sie entschlüsselt wurden, abzufangen. Dazu müsse man die sogenannten "Bundestrojaner" einsetzten, also Spyware, welche die Polizei – hauptsächlich im Einsatz direkt vor Ort – auf die PCs von Verdächtigen schleusen muss.
Wie ein Experte gegenüber 'pressetext' erklärte, verwendet Skype einen Verschlüsselungsalgorithmus, der bis jetzt noch nie geknackt wurde. Allerdings muss man sich als vernünftiger Paranoiker auch fragen: Würden es das BKA und andere Ermittlungsbehörden wirklich an die grosse Glocke hängen, wenn sie beim Skype-Verkehr ohne weitteres mithören könnten? (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkriminelle attackieren EU-Parlament

Die Website des EU-Parlaments wurde Ziel eines DDoS-Angriffes. Dahinter steckte angeblich eine kremlnahe Cyberbande.

publiziert am 24.11.2022
image

Studie: Jugendliche werden nachlässiger beim Datenschutz

Die Sorge, dass persönliche Informationen im Netz landen, hat bei Jugendlichen abgenommen. Aber erstens haben junge Menschen grössere Probleme im Netz und zweitens sind Erwachsene nicht besser.

publiziert am 24.11.2022 1
image

E-Dienstbüchlein kommt 2023, Cyber-Kommando 2024

Der Bundesrat hat die entsprechenden Gesetze und Verordnungen per Anfang 2023 in Kraft gesetzt.

publiziert am 23.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro legt Buchhaltungssoftware lahm

Kriminelle haben den Host infopro.ch attackiert. Tausende Winbiz-Kunden stehen seit einigen Tagen ohne Cloud-Hosts oder Rechnungs-, Buchhaltungs- und Gehaltsverwaltungssoftware da.

publiziert am 23.11.2022