Slack kauft Kon­kur­renten Hipchat und Stride

27. Juli 2018, 11:31
  • international
  • slack
  • atlassian
image

Der Collaboration-Plattform-Anbieter Slack hat Atlassian die Rechte an dessen Unternehmens-Chatsoftware Hipchat und dem Nachfolgeprodukt Stride abgekauft.

Der Collaboration-Plattform-Anbieter Slack hat Atlassian die Rechte an dessen Unternehmens-Chatsoftware Hipchat und dem Nachfolgeprodukt Stride abgekauft. Damit verschwindet einer der bedeutsamen Slack-Konkurrenten. Denn die beiden Atlassian-Messaging-Plattformen sollen am 15. Februar 2019 geschlossen werden. Nutzern wird wenig verwunderlich der Wechsel zu Slack angeboten. Zum Preis der Übernahme des geistigen Eigentums für Hipchat und Stride wurden keine Angaben gemacht.
Eingestellt werde auch "Hipchat Server" und "Hipchat Data Center", lässt Atlassian wissen. Es existiert bereits ein Migrationspfad für alle vier Produkte und es steht eine Anleitung zur Verfügung, um Benutzerdaten an Slack exportieren und übertragen zu können.
Begründet wird der Verkauf mit einer dramatischen Veränderung am Markt für Echtzeitkommunikation. Die Produkte würden sich immer ähnlicher, heisst es bei Atlassian. Deshalb habe man sich zur als strategisch bezeichnete Partnerschaft mit Slack entschlossen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Atlassian patcht kritische Jira-Lücke

Die Schwachstelle mit einem Score von 9.4 ermöglicht es Angreifern, sich als andere Benutzer auszugeben und Zugriff auf eine Jira-Service-Management-Instanz zu erhalten.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023