Slack will das einzige Login in Unternehmen sein

11. Mai 2016, 11:56
  • business-software
  • slack
  • facebook
image

Der Chat- und Kollaborationsdienst Slack hat "Sign in with Slack" angekündigt.

Der Chat- und Kollaborationsdienst Slack hat "Sign in with Slack" angekündigt. Die Idee ist nicht neu: Google, Twitter oder Facebook ermöglichen dieses Anmeldeverfahren für Drittanbieter schon seit länger. Wie 'ReCode' des sozialen Netzwerks zu etablieren. Für den Start hat Slack auch schon erste Partner bekannt gegeben. Dazu gehört etwa der Cloud-Dienst für Textbearbeitung Quip.
Wie Slack in einem Blogeintrag schreibt zur Verfügung.
Damit, so das Unternehmen, solle im Büro-Alltag nur noch ein Login nötig sein. Anstatt sich einen User-Namen und ein Passwort für jedes der unterschiedlichen Apps zu merken, müssen sich Nutzer nur bei Slack anmelden. 'TechCrunch' zufolge zählt Slack rund 2,7 Millionen Nutzer. Weitere 800'000 User nutzen die kostenpflichtige Version des Tools. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022
image

Cisco: Hybrid Work funktioniert (noch) nicht

Tech-Pannen, Stress und die Frage des Vertrauens: Hybrid Work bleibt im New Normal eine grosse Herausforderung. Cisco will es richten.

publiziert am 20.6.2022
image

14 Millionen für neue Schulsoftware im Kanton Zürich

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich beschafft für seine Berufs- und Mittelschulen eine neue Schuladministrationssoftware.

publiziert am 17.6.2022
image

Schweizer Fintech sammelt knapp 9 Millionen Franken

Das Zürcher Startup Amnis, Anbieter einer Banking-Software, hat eine Finanzierungsrunde über 8,6 Millionen Franken abgeschlossen.

publiziert am 15.6.2022