Slack will mit neuen Entwickler-Tools Konkurrenten abwehren

20. Juli 2017, 09:38
  • rechenzentrum
  • slack
  • developer
  • facebook
  • microsoft
image

Entwickler lieben Slack und Slack liebt auch die Entwickler immer mehr.

Entwickler lieben Slack und Slack liebt auch die Entwickler immer mehr. Das zeigt sich laut 'Reuters' an der Developer Conference des kalifornischen Messenger-Unternehmens. Dort wurden laut der Nachrichtenagentur diverse neue Tools angekündigt, mit welchen Slack es Entwicklern ermöglicht, mit selbst gebauten Applikationen leichter an den Messenger anzudocken.
"Slack ist eine Plattform-Firma. Es gibt eine direkte Verbindung zwischen unserem Erfolg und dem Erfolg unserer Entwickler", wird Amir Shevat, verantwortlich für die Entwickler-Community zitiert. Er hatte zuvor bei Google in ähnlicher Funktion Android weiterentwickelt.
Was Slack am Developer Workshop einen grossen Schritt nannte, wertet 'Reuters' unter Berufung auf Analysten als Reaktion auf die wachsende Konkurrenz durch Microsoft- und Facebook-Messenger im beruflichen Umfeld. Darum müsse Slack seine Lösung weiter öffnen und diversifizieren.
Was man vor hat, publizierten die Slack-Leute via den Slack Platform Blog auf 'Medium'.
In einem andern Blog-Post schreibt Slack, man habe eine Community von 155'000 aktiven Entwicklern und 1000 Apps im eigenen Directory. Dieses wurde parallel auch überarbeitet. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsofts globaler Channelchef geht von Bord

Der Microsoft-Veteran Rodney Clark wechselt nach nur einem Jahr auf seinem Posten zu einem Partnerunternehmen.

publiziert am 17.5.2022