Smagoo.ch: Viel Ajax - wenig Inhalt

26. Juli 2006, 15:54
    image

    Nach local.ch startet mit smagoo.ch eine weitere Suchmaschine für lokale, nützliche Inhalte. Beide haben viel Technologie und (noch?) wenig Inhalt

    Nach local.ch startet mit smagoo.ch eine weitere Suchmaschine für lokale, nützliche Informationen. Beide haben viel Technologie und (noch?) wenig Inhalt
    Search.ch samt Unterseiten wie immo.search.ch hat die Kombination einer Online-Karte mit Verzeichnissen vorgemacht. Realisiert wurden die die genialen Online-Verzeichnisse von search.ch mit Ajax (Asynchronous Java and XML). Mit dieser Technologie kann man die Inhalte in einem Browser dynamisch erneuern, ohne dass der Browser-Inhalt jedes Mal komplett neu geladen werden muss.
    Nach local.ch springt nun mit smagoo.ch ein weiterer Start-up auf den AJAX-Zug. Smagoo.ch ist nach eigenem Bekunden ein "Schweizer Lifestyle-Guide", der einem durch das lokale Angebot für essen, trinken, ausgehen und shoppen führt. Smagoo kombiniert eine Online-Karte (Kartendaten von GeoLine) mit Verzeichnissen. Man kann also beispielsweise den Kartenausschnitt eines Quartiers einer Stadt auswählen und dann dort nach "Restaurants" suchen. Verschiebt man den Ausschnitt, tauchen neue Restaurants in der Liste (samt Bildli und Telefonnummer) auf.
    So weit, so schön gemacht. Allerdings hapert es bei smagoo.ch noch gewaltig mit den Inhalten. Kinos kennt smagoo prinzipiell nicht und auch bei den Restaurants ist die Auswahl höchst zufällig und unvollständig. Dies könnte mit dem Business-Modell des Start-ups zu tun haben. Der Betreiber, die SmartGuide AG, verlangt nämlich für Einträge einen einmaligen Betrag von mindestens 390 Franken - Anbieter, die sich nicht eintragen, werden auch nicht gelistet.
    Bleiben die Inhalte einer Suchmaschine aber unvollständig, so nützt - unserer Meinung nach - auch die schönste Ajax-Technologie nichts. (Christoph Hugenschmidt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

    Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

    publiziert am 30.9.2022 1
    image

    Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

    Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

    Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

    publiziert am 30.9.2022
    image

    Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

    Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

    publiziert am 30.9.2022