Smart Grids: Toshiba kauft Landis+Gyr

19. Mai 2011, 10:11
  • international
  • landis+gyr
  • übernahme
image

Vor zehn Tagen war es noch ein --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Vor zehn Tagen war es noch ein Gerücht, nun hat sich bestätigt, dass der japanische Elektronikkonzern Toshiba das Schweizer Energietechnik-Unternehmen Landis+Gyr kauft. Energieversorger, Stromkunden, Mitarbeiter und Umwelt profitierten vom neuen Gespann, dem "Leader im Bereich Smart Grid", wie Landis+Gyr in einer Mitteilung von heute schreibt. Der Kaufpreis beträgt 2,3 Milliarden Dollar.
Genau genommen erwartet Toshiba, dass das "Gespann" erst 2020 zum weltweiten Leader im Bereich intelligenter Stromversorgungsnetze wird. Die Marke Landis+Gyr soll erhalten bleiben. Neuer CEO von Landis+Gyr wird Andreas Umbach. Der bisherige operative Chef, Cameron O'Reilly, wird sich nach Abschluss der Übernahme anderen Tätigkeiten zuwenden, unter anderem bei Toshiba. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023
image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023 2