Smartphones: Samsung gewinnt mächtig Marktanteile in Europa

8. August 2012, 14:57
  • samsung
  • iphone
  • android
  • europa
image

Wie die Analysten von Canalys vor wenigen Tagen vermeldeten, kam Samsung im zweiten Quartal 2012 mit 45 Millionen verkauften Geräten auf einen Smartphone-Weltmarktanteil von rund 31 Prozent.

Wie die Analysten von Canalys vor wenigen Tagen vermeldeten, kam Samsung im zweiten Quartal 2012 mit 45 Millionen verkauften Geräten auf einen Smartphone-Weltmarktanteil von rund 31 Prozent. In Europa soll der koreanische Riese den Anteil sogar auf 45 Prozent ausgebaut haben, zitiert Taiwans Newsservice 'Digitimes' nicht genannte Studien, die offenbar auf Canalys zurückführen.
Unter anderem dank des grossen Erfolgs von Samsungs neuem Galaxy S III ist der Anteil der Android-Smartphones am Weltmarkt innerhalb eines Jahres von knapp 47 auf 68,1 Prozent in die Höhe geschossen. Im neuen Smartphone-Königreich China sind zuletzt sogar vier von fünf Geräten mit Android ausgeliefert worden.
Apples iOS hat mit 26 Millionen verkauften Geräten oder einem ein Plus von 28 Prozent, am Weltmarkt ebenfalls gut zugelegt, aber leicht Anteile verloren. Auf dem absteigenden Ast sehen sich weiterhin BlackBerry (-32,1 Prozent) und Symbian (-64,4 Prozent). Windows Phone auf Platz 5 hat dagegen mit 277,1 Prozent die höchsten Zuwächse erlebt. Von den 5,1 Millionen verkauften Windows-Geräten im zweiten Quartal gingen 4 Millionen aufs Konto der Lumia-Smartphones von Nokia. Das sind doppelt so viele wie im ersten Quartal. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Digitaler Euro könnte 2026 kommen

Kommendes Jahr will die Europäische Zentralbank (EZB) über den digitalen Euro entscheiden. Zu reden gibt die Partnerschaft mit Amazon.

publiziert am 29.9.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Samsung investiert (sehr viel) in Forschung und Produktion

Der südkoreanische Elektronikhersteller will seine Produktion ausbauen. Dafür werden für 74 Milliarden US-Dollar 3 neue Fertigungsstätten errichtet.

publiziert am 24.8.2022
image

Ransomware-Angriffe auf kritische Infrastrukturen in Europa

In Frankreich wurde ein Spital angegriffen, in Griechenland ein lokaler Gasnetzbetreiber. Die beiden Vorfälle hatten unterschiedlich schwere Konsequenzen.

publiziert am 24.8.2022