"Smarts" von EMC für den "Microsoft System Center Operations Manager"

28. März 2007, 14:40
  • software
  • microsoft
image

Der Storage-Spezialist EMC hat seinen "Smarts Connector" für den "System Center Operations Manager 2007" von Microsoft angekündigt.

Der Storage-Spezialist EMC hat seinen "Smarts Connector" für den "System Center Operations Manager 2007" von Microsoft angekündigt. Dies ist das Ergebnis einer im Rahmen des "Microsoft Management Summit" in San Diego bekannt gegebenen Lizenz- und Kooperationsvereinbarung zwischen den beiden Softwareherstellern.
Die gemeinsame Schnittstellte ermöglicht es der System-Management-Lösung "Smarts", Informationen aus der Netzwerkerkennung, über die Topologie und über Fehlerursachen mit dem "Operations Manager" auszutauschen. Der "Operations Manager" kann Statusberichte über Alarme und Problemlösungen an die EMC-Lösung übermitteln. Der Connector wird voraussichtlich ab Mai 2007 erhältlich sein.
EMC entwickelt zudem Software-Pakete für das Netzwerk-Management und zur Ursachenanalyse, die sowohl mit der aktuellen als auch mit zukünftigen Versionen des "System Center Operations Manager" einsetzbar sind. Microsoft und EMC wollen ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Technologien weiter ausbauen, heisst es in einer Mitteilung. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

Der Tech-Gigant unterstützt die Entwickler von ChatGPT mit 10 Milliarden Dollar und beerdigt gleichzeitig den hauseigenen VR-Bereich.

publiziert am 24.1.2023
image

Microsoft stoppt Verkauf von Windows 10

Am 31. Januar findet Windows 10 den Anfang seines Endes: Zumindest über seine eigene Webseite wird Microsoft das Betriebssystem nicht mehr anbieten.

publiziert am 20.1.2023 1