Snowflake vergrössert Präsenz in der Schweiz

29. April 2021, 10:01
  • schweiz
  • people & jobs
  • management
  • snowflake
image

Mit Michael Nösges erhält die Schweizer Niederlassung einen neuen Country Manager.

Der amerikanische Cloud-Data-Warehouse-Spezialist Snowflake (nicht zu verwechseln mit der Schweizer Webagentur Snowflake Productions) meldet, dass er sein Engagement in der Schweiz verstärken will. Zu diesem Zweck hat Snowflake einen neuen Country Manager für seine Mitte 2020 gegründete Schweizer Niederlassung eingestellt. Es handelt sich um Michael Nösges, der von Salesforce Schweiz zum Unternehmen gestossen ist.
Zu seinen Aufgaben wird laut Snowflake neben der Betreuung von Kunden und Partnern der Ausbau des hiesigen Teams sein. Gegenwärtig zählt es gemäss Auskunft der Snowflake-Pressestelle 15 Mitarbeitende.
Snowflake ist seit Februar 2019 in der Schweiz aktiv und seit Mai 2020 können Schweizer Kunden die Snowflake-Plattform lokal auf Microsoft Azure nutzen. Mitte 2020 meldete Snowflake eine eigenständige Länderorganisation in Form einer GmbH in der Schweiz an.
Michael Nösges hat laut Snowflake zuletzt sechs Jahre lang die Schweizer Dependance von Salesforce aufgebaut, zuletzt als Area Vice President. Davor war er rund zehn Jahre lang in verschiedenen Vertriebs- und Führungsrollen für Microsoft tätig.
Ergänzung: In einer ersten Version war von einem "ersten" Country Manager die Rede, dies stimmt für den Titel, den es bislang noch nicht gab. Allerdings wies uns Snowflake darauf hin, das zuvor Adrian Heim bereits den Standort geleitet habe. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023