Sobaco implementiert Finnova "auf der grünen Wiese"

29. Juli 2011, 13:14
  • rechenzentrum
  • finnova
  • liechtenstein
image

In fünf Monaten hat die neugegründete Lamda-Privatbank die Bankensoftware des aargauischen Herstellers Finnova eingeführt.

In fünf Monaten hat die neugegründete Lamda-Privatbank die Bankensoftware des aargauischen Herstellers Finnova eingeführt. Dies teilt der Implementierungspartner Sobaco mit. Die liechtensteinische Privatbank erhielt erst Ende 2010 von der liechtensteinischen Finanzmarktaufsicht (FMA) ihre Banklizenz. Am 31. Januar 2011 entschied sich das Finanzinstitut nach einer aufwändigen Evaluation für die Implementierung und den Betrieb der Gesamtbankenlösung Finnova durch Sobaco.
Die schnelle Einführung sei vor allem auf den Einsatz der Modellbank zurückzuführen, was den Aufwand für die Parametrierung minimiert habe. Seit dem 1. Juli 2011 ist die Bank mit Sitz in Vaduz nun auf ihrem System im Mandantenturm von Sobaco produktiv.
Im Rahmen des Projekts war Sobaco für die Implementierung, das Hosting und das Application Management von Finnova sowie sämtlicher Umsysteme verantwortlich. Mit dem Projekt schaffte Sobaco erstmals den Sprung ins benachbarte Ausland. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023
image

Vantage will RZ in Winterthur weiter ausbauen

Das Baugesuch für den letzten Ausbauschritt ist eingereicht worden. Noch offen ist, wann es losgeht.

publiziert am 20.12.2022
image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022