SoftM kauft DMS-Spezialisten Solitas

11. August 2005, 14:53
  • business-software
image

"Durch Verkaufsgerüchte und Strategiediskussionen belastet"

"Durch Verkaufsgerüchte und Strategiediskussionen belastet"
Der deutsche Business-Software-Hersteller SoftM übernimmt rückwirkend per 1.7. den Buchser Dokumentenmanagement-Spezialisten Solitas Informatik. Der Übernahmepreis wird nicht bekannt gegeben.
Solitas beschäftigt zur Zeit 35 Mitarbeitende und setzt pro Jahr etwa 6 Millionen Franken um. Alle Mitarbeitenden werden übernommen, sagt SoftM-Sprecher Friedrich Koopmann. Solitas bekommt allerdings mit Franz Wiesholler einen neuen Chef. Finanzchef Jürgen Breme wird in einer Übergangszeit bei Solitas bleiben, später aber dann zurück zu Comprendium gehen. Sein Co-Chef Klaus Eiteljoerge hat Solitas bereits vor der Übernahme verlassen. Nch einer "finanziellen Durststrecke" letztes Jahr, wurden bestimmte Bereiche von Solitas zu Comprendium ausgegliedert.
Solitas sei in den letzten Monaten "durch Verkaufsgerüchte und Strategiediskussionen" belastet gewesen, lässt SoftM verlauten. Mit der Übernahme sichere man die Investitionen der 3'400 Kunden. SoftM war bisher bereits Partner von Solitas und hat dessen bekanntestes Produkt, InfoStore, vertrieben.
Solitas ist mit InfoStore auf Dokumentenverwaltung für Systeme unter IBMs iSeries (AS/400) und unter Windows spezialisiert. SoftM seinerseits entwickelt ERP-Lösungen für die gleiche Umgebung, aber auch Windows und Linux. Zudem gibt es von SoftM Branchenlösungen für den Handel und für die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Aktivistischer Investor steigt mit Milliarden bei Salesforce ein

Beim SaaS-Anbieter könnte es noch turbulenter werden: Die aktivistische Investment­firma Elliott Management beteiligt sich mit mehreren Milliarden Dollar an Salesforce.

publiziert am 25.1.2023
image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023