Software AG will IDS Scheer übernehmen

14. Juli 2009, 08:35
  • business-software
  • übernahme
  • schweiz
  • sap
image

Der Anbieter von Infrastruktursoftware offeriert eine halbe Milliarde Euro. Die Gründer des SAP-Dienstleisters haben bereits zugesagt. Beide Firmen sind auch in der Schweiz tätig.

Der Anbieter von Infrastruktursoftware offeriert eine halbe Milliarde Euro. Die Gründer des SAP-Dienstleisters haben bereits zugesagt. Beide Firmen sind auch in der Schweiz tätig.
Der nach SAP zweitgrösste deutsche Softwarehersteller Software AG hat gestern Abend die geplante Übernahme des ebenfalls deutschen SAP-Dienstleisters IDS Scheer bekannt gegeben. Die Software AG habe am Montag mit den beiden IDS-Scheer-Gründern August-Wilhelm Scheer und Alexander Pocsay einen Vertrag in Bezug auf die Veräusserung von insgesamt zirka 47,68 Prozent der ausgegebenen Aktien von IDS Scheer geschlossen, heisst es in einer Mitteilung. Ziel ist es, alle ausgegebenen Aktien zu je 15 Euro in bar zu kaufen. Dies würde einem Gesamt-Kaufpreis von rund 487 Millionen Euro entsprechen.
Auch in der Schweiz präsent
Die beiden Unternehmen sind auch in der Schweiz tätig: Erst vor zehn Tagen hat die Software AG den Schweizer IT-Consulter Teconomic gekauft. Absolute Zahlen sind nicht bekannt. IDS Scheer seinerseits hat mehrere Niederlassungen in der Schweiz, beschäftigt um die hundert Personen und setzt zirka 35 Millionen Franken um.
Software AG ist der nach eigenen Angaben weltweit grösste unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse. Nach dem Abschluss der Übernahme wird das Unternehmen 6000 Personen beschäftigen und über eine Milliarde Euro umsetzen. Die beiden Unternehmen dürften sich gut ergänzen – Überschneidungen gibt es kaum. IDS Scheer hat eine starke Stellung im SAP-Beratungsgeschäft und gilt seit längerem als Übernahmekandidat. Die Software AG gibt sich in der Mitteilung zuversichtlich, neben dem Management auch in der gesamten Belegschaft von IDS Scheer eine breite Zustimmung für das Vorhaben zu erreichen.
Die Veröffentlichung der Angebotsunterlagen und der Beginn der Annahmefrist werden noch im Laufe dieses Quartals erwartet. Die Annahmefrist soll vier bis sechs Wochen betragen. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zuger Gastro-Startup Menu wird amerikanisch

Der US-Spezialist für Gastro-Software PAR übernimmt den Anbieter einer Omnichannel-Bestelllösung für Restaurants.

publiziert am 15.8.2022
image

Vinci Energies (Axians) übernimmt IT-Service-Töchter von Kontron (S&T)

Vinci Energies integriert die aufgekauften Unternehmensteile in 10 Ländern, darunter auch der Schweiz, in sein ICT-Unternehmen Axians.

publiziert am 15.8.2022
image

Software-Schmiede Magnolia geht an deutschen Investor Genui

Der Basler Anbieter von Content-Management-Systemen hat einen neuen Besitzer gefunden. Mit zusätzlichem Kapital soll das internationale Wachstum von Magnolia angetrieben werden.

publiziert am 10.8.2022
image

Post erwirbt Mehrheit an EPD-Betreiber Axsana

Der Konzern erhofft sich mit dem Zukauf einen Schub für das elektronische Patientendossier und will eine einheitliche Infrastruktur schaffen.

publiziert am 9.8.2022