Software-defined Storage auf All-Flash-Basis von Dell EMC

26. September 2016, 09:53
  • rechenzentrum
  • storage
image

Dell EMC erweitert mit ScaleIO Ready Node das Angebot im Bereich Software-defined Storage.

Dell EMC erweitert mit ScaleIO Ready Node das Angebot im Bereich Software-defined Storage. Beim All-Flash-Angebot handelt es sich um eine Kombination der Software ScaleIO mit den Konfigurationsoptionen der PowerEdge-x86-Server von Dell EMC. Die Technologie stelle softwarebasierte Scale-out-Speicherkapazitäten für Anwendungen bereit, die blockbasierte Speicherressourcen benötigen und ist ab sofort verfügbar.
ScaleIO Ready Node-Konfigurationen mit All-Flash-Speicher zeichnen sich dem Unternehmen zufolge durch eine hohe Skalierbarkeit aus. Zudem würden sie nicht die Einschränkungen herkömmlicher, serverbasierter All-Flash-Speicherlösungen aufweisen, die nur eine einzige Applikation unterstützen. Sie laufen auf den PowerEdge Rack-Servern, die für unterschiedliche Workloads optimiert sind. Die Performance lasse sich linear erweitern, indem neue Nodes hinzugefügt werden.
Das neue Angebot arbeite mit allen gängigen Hypervisors und Betriebssystemen zusammen. Nutzer sollen so im RZ die für sie optimale Lösungen implementieren können. Neben VMware vSphere, Windows Server 2012 und Microsoft Hyper-V unterstützt ScaleIO Ready Node Linux und OpenStack. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022
image

Wie es um das lange geplante Armee-RZ steht

Das VBS hat seinen "Projektbericht 2021" publiziert. Die Fertigstellung des Rechenzentrums "Kastro II" verzögert sich weiter.

publiziert am 20.4.2022
image

Samsung erwartet einen Quartals­rekord

Die starke Nachfrage nach Halbleitern für Rechenzentren lassen Gewinn und Umsatz von Samsung in die Höhe steigen.

publiziert am 7.4.2022