Software Testing: Die aktuellsten Trends

18. Juni 2010, 11:56
  • technologien
  • trends
  • swissq
  • gastbeitrag
image

Testautomatisierung, Testdatenmanagement, Agiles Testen: Ein Gastbeitrag von Tjeerd Olk vom Beratungsunternehmen SwissQ.

Wer würde im schon im ersten Moment vermuten, dass häufig Softwarefehler als Ursache hinter Stromausfällen, Fehlern an Bankautomaten oder dem zuletzt hitzig diskutierten Datenklau stecken? Die heutige Unternehmenswelt, insbesondere auch die IT, unterliegt starken und schnellen Veränderungen. Um auf diese Veränderung nicht nur nachträglich zu reagieren, sondern vor allem auch in Hinblick auf die Zukunft proaktiv zu agieren, braucht es eine kritische Auseinandersetzung mit Trends im Bereich Software Testing und deren Auswirkung auf die Qualität der IT-Systeme, die heute immer mehr im Fokus stehen.
In den letzten Jahren haben sich die Praktiken des Software-Testens massgeblich verändert, um den erhöhten (Qualitäts-) Zielen gerecht werden zu können. Im folgenden möchte ich Ausblick darauf geben, welche Themen Testorganisationen derzeit beschäftigen oder in nächster Zeit beeinflussen könnten.
Die SwissQ Trend Wave 2010
Dabei stütze ich mich auf die von SwissQ erarbeitete "SwissQ Trend Wave" (Siehe Grafik). Diese soll aufzeigen, in welcher Phase ihres "Lebenszyklus" sich verschiedene Trendthemen gerade befinden, wodurch wiederum ihr Einfluss auf die Unternehmen abgeschätzt werden kann. Die Einschätzung der Trends basiert auf einer nicht repräsentativen Befragung von mehreren hundert Softwaretest-Spezialisten aus der Schweiz und dem Ausland, ergänzt durch Einschätzungen nationaler und internationaler Experten.
Wie der Trendwave zu entnehmen ist, nimmt neben der Bedeutung der allgemeinen Teststrategie und Testvision vor allem die bedeutung der Testautomatisierung (inkl. Testdaten Management) und des agilen Testens (SCRUM) steil zu.
Erhöhung der Testautomatisierung
Als stärkster Trend im Bereich Infrastruktur und Tools kann die von vielen Unternehmen sehnlichst erhoffte Erhöhung des Automatisierungsgrades bezeichnet werden. Wie bereits in den Software Testing Trends 2009 beschrieben, genügen den meisten Unternehmen die Ansätze "Capture & Replay", "Data Driven Testing" oder "Key Word Driven Testing" nicht (mehr).
Der Automatisierungsgrad der Softwaretests liegt nämlich bei vielen Unternehmen im unteren zweistelligen Prozentbereich, was bei weitem nicht ausreicht. Die Organisationen suchen deshalb nach neuen Wegen den Automatisierungsgrad markant zu erhöhen. Während einige weiterhin den von Service-Anbietern oft gepriesenen Weg der Automatisierungs-Frameworks beschreiten, haben andere begonnen, neue und moderne Ansätze wie zum Beispiel "Model Based Testing" (Test Cases werden aus vorhandenen UML-Modellen generiert) zu verwenden. Hier stellt sich die Frage ob vorhandene Werkzeuge und Methoden, die hohen Erwartungen an die Testautomatisierung erfüllen können?
Testdaten-Management
Ein weiterer grosser Trend in diesem Gebiet ist das Thema der Testdaten: Wie geht man mit ihnen um, welche Strategie verfolgt man und wie werden sie konkret verwaltet? Ein grosses Problem ist dabei die Datensicherheit. Manche Tests werden am besten mit Daten aus der Praxis durchgeführt, da man ansonsten Gefahr läuft, Probleme zu übersehen, die im realen Einsatz der Software auftreten können. Dabei werden diese Daten aber auch zwangsläufig gegenüber internen oder externen Testern exponiert.
Besonders davon betroffen ist der Finanzbereich. Geklaute Daten in Form von CD's werden ja gegenwärtig scheinbar reihenweise ausländischen Steuerbehörden angeboten. Wie die Fälle bei der Liechtensteiner LGT und der Genfer Privatbank HSBC zeigen, können Daten gerade durch IT-Mitarbeiter relativ einfach entwendet werden und damit grosser Schaden angerichtet werden. Folgerichtig stellen Unternehmen derzeit erhebliche finanzielle Mittel zur Verfügung um dieses Risiko in den Griff zu kriegen.
Neben dem Aspekt der Datensicherheit ist die Verwaltung von Testdaten zentrales Thema. Um (automatisierte) Tests effizient durchführen zu können, ist es elementar, über ein gut strukturiertes Konfigurationsmanagement zu verfügen. Werden moderne Werkzeuge tatsächlich die Sicherheit und Verfügbarkeit von (Test-)Daten verbessern?
Agiles Testen
Wo "agile" Vorgehensweisen wie SCRUM zum Einsatz kommen, werden von den Testabteilungen eine ganz andere geistige Einstellung sowie andere Prozesse und Werkzeuge verlangt - worauf die Wenigsten vorbereitet sind. Entsprechend gross ist die Verwirrung und somit sind Konfrontationen zwischen den einzelnen Parteien schon fast vorprogrammiert. Einige Unternehmen reagieren auf diese Problematik pragmatisch, indem sie am einem phasen-orientierten, für vernetzte und komplexe Projekte eher geeigneten Vorgehen festhalten - gleichzeitig aber innerhalb dessen eine hohe „Iterativität“ fördern. Dies entspricht auch der verbreiteten Praxis, sich an bestehende Modelle, wie zum Beispiel RUP anzulehnen und diese auf die eigenen Bedürfnisse masszuschneidern.
SwissQ Trendwave Event
Am 24. Juni 2010 werden die Ergebnisse des "Software Testing Trends Report" von SwissQ an einem kostenlosen Event vorgestellt. Dabei will SwissQ aufzeigen, wie das Software-Testing der Zukunft aussieht. Die Schwerpunktthemen sind Servicekatalog Testing, Testautomatisierung, Effizienz-Steigerung und Testdaten-Strategie.
Die Veranstaltung findet in Zürich im Haus zum Rüden statt. Mehr Informationen zu der Veranstaltung und die Anmeldung finden Sie unter www.swissq.it/trendwave.htm. Die Veranstaltung ist kostenlos, erfordert jedoch eine verbindliche Anmeldung. Die Anzahl der Plätze ist limitiert. (Tjeerd Olk)
(Grafik: SwissQ / inside-it.ch)

Loading

Mehr zum Thema

image

ewz: neu schweizweite Datacenter-Anbindungen

Als Anbieter von Kommunikationslösungen mit eigenem Glasfasernetz bietet ewz seit über 20 Jahren eine zuverlässige, sichere und hochverfügbare Anbindung an Datencenter im Raum Zürich an. Neu verbindet ewz Unternehmen in der Stadt Zürich auch schweizweit mit Datacentern.

image

Grosse Verspätung für Microsofts neue Exchange-Server-Version

Die Roadmap für die neuste Version von Exchange Server wurde aktualisiert. Der nächste Release ist erst für 2025 vorgesehen.

publiziert am 7.6.2022
image

Kabelschaden: Aargauer Gemeinde komplett offline

Voraussichtlich bis Donnerstag sind in der Gemeinde Remigen mehrere hundert Kunden von Internet, Internet-TV und Telefonfestnetz abgehängt.

publiziert am 7.6.2022
image

Apple feilt an Details

Neuer Prozessor für Macs, stärkere Integration und ein passwortloses Anmeldungssystem für Apple-Geräte, mehr Infos auf iPhone-Sperrbildschirmen und einiges mehr.

publiziert am 7.6.2022