Softwareerlöse von SAP sanken um 28 Prozent

14. Januar 2010, 16:26
  • international
  • sap
  • geschäftszahlen
image

Gemäss den heute veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen verbucht SAP einen Umsatzrückgang von 9 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro.

Gemäss den heute veröffentlichten vorläufigen Geschäftszahlen verbucht SAP einen Umsatzrückgang von 9 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro. Stark von einem Rückgang betroffen sind die Softwareerlöse, die um rund 28 Prozent auf 2,56 Milliarden Euro zurückgingen. Der Umsatz aus Software- und softwarebezogenen Dienstleistungen sank im vergangenen Jahr um 5 Prozent auf rund 8,2 Milliarden Euro, während die operative Marge 24,7 Prozent erreichte.
Im vierten Quartal 2009 verbuchte der Walldorfer ERP-Riese einen Umsatz von 3,18 Milliarden Euro, was einem Minus von 9 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode entspricht. Die Erlöse aus Software- und softwarebezogenen Dienstleistungen sanken im letzten Quartal um rund vier Prozent auf 2,56 Milliarden Euro (nach US-GAAP). Aus dem Softwaregeschäft resultierte ein Erlös von 1,11 Milliarden Euro (2008: 1,32 Milliarden Euro). Die operative Marge verschlechterte sich im vierten Quartal um vier Prozent auf 32,8 Prozent. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023