Softwarehaus BSI hat eine neue Chief Sales Officer

14. September 2021, 10:00
image

Mit der neuen Sales-Chefin will der Badener CRM-Spezialist weiterwachsen. Bei BSI versteht man ihre Vision als "Kampfansage an die Konkurrenz".

Der Badener CRM-Spezialist BSI hat Nicole Becker als Chief Sales Officer (CSO) gewonnen. Mit der erfahrenen Managerin wolle man in den Kernbranchen Banking, Insurance und Retail wachsen und den Markt in Deutschland und Österreich stärker bearbeiten, heisst es vom Softwarehause. Becker soll auf der neu geschaffenen Position künftig das Vertriebsteam koordinieren und zusammen mit der Geschäftsführung die strategische Stossrichtung definieren.
Nicole Becker bringe über 20-jährige Erfahrung in der Technologiebranche mit, unter anderem bei SAP und dem Tech Start-up Lana Labs, wird der Neuzugang beworben. Nach dem Studium und einem MBA im Bereich global Business,arbeitete Becker über 12 Jahre bei SAP, zuletzt als Senior Sales Director. Danach wechselte sie als Vice President Sales & Partner Management zum jungen KI-Spezialisten Lana Labs. Von dort stösst sie nun zu BSI.
"Als Transformationstreiberin schätze ich agile Unternehmen mit innovativen Produkten und Drive. Genau das spüre ich bei BSI. An der Position des Chief Sales Officers reizte mich die Möglichkeit, zusammen mit einem starken Team das Unternehmen in seinem Wachstumsprozess zu treiben", heisst es von der neuen CSO. Neben den angestammten Branchen im ganzen DACH-Raum, will sich Becker auch auf weitere Bereiche wie Utilities & Energy konzentrieren.
Ihre Vertriebsvision für BSI lese sich wie eine Kampfansage an die Konkurrenz im CRM- und CX-Umfeld, heisst es in der Mitteilung: Marktführerschaft in den Kernbranchen ausbauen, SaaS-Modell vorantreiben, Innovationen schneller auf den Markt bringen und Partnervertrieb etablieren. Die Kassen für die Strategie dürften mit dem Einstieg des Investors Capvis im letzten Herbst gefüllt sein.

Loading

Mehr zum Thema

image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

publiziert am 5.8.2022
image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Five-Gründer Ulrich Tschanz reicht CEO-Posten weiter

Five Informatik wird ab nächstem Jahr von Oliver Lyoth geführt. Er kommt von T-Systems Schweiz.

publiziert am 5.8.2022