Softwareone übernimmt Intergrupo komplett

10. November 2020, 10:20
  • channel
  • übernahme
  • cloud
  • softwareone
image

Die Schweizer Firma will mit dem Zukauf des Cloud-Spezialisten den Bereich Solutions & Services stärken.

Softwareone wird die restlichen 60 Prozent an der Intergrupo übernehmen. Eine erste Investition habe man bereits im vergangenen Jahr getätigt, heisst es in einer Mitteilung des Niedwaldner Unternehmens. Die Transaktion wird voraussichtlich Anfang 2021 abgeschlossen.
Intergrupo ist ein Spezialist für Anwendungsmodernisierung und Cloud-Technologien. Das Unternehmen automatisiert Prozesse, wobei ältere Anwendungen modernisiert und zu Cloud-nativen Technologien in Microsoft Azure und AWS migriert werden. Zudem werden neue Funktionalitäten wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen integriert.
"Die Übernahme verdeutlicht die strategische Bedeutung einer globalen Praxis in der Anwendungsmodernisierung mit Hyperscalern wie AWS, Google und Microsoft. Dies hilft unseren 65'000 Kunden in ihrer Transformation zur Cloud, nicht nur im Hinblick auf ihre Infrastruktur, sondern auch hinsichtlich ihrer bestehenden Anwendungen", lässt sich Dieter Schlosser, CEO bei Softwareone, in der Mitteilung zitieren.
Mit der Akquisition will das Schweizer Unternehmen, die Kompetenzen und das Volumen des Bereichs Solutions & Services ausbauen. Die Intergrupo hat laut Mitteilung ihren Hauptsitz in Kolumbien und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter, hauptsächlich Entwickler und Technologiespezialisten. In den zwölf Monaten bis Juni 2020 erzielte Intergrupo einen Bruttogewinn von rund 35 Millionen Franken.
Softwareone mit Hauptsitz in Stans (NW) ist spezialisiert auf die Verwaltung von Softwarelizenzen für Firmen. Sie beschäftigt weltweit rund 5800 Personen und betreut rund 65'000 Kunden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023