Softwareone will mit AWS expandieren

19. Januar 2022 um 13:07
  • channel
  • cloud
  • aws
  • softwareone
image

Seit längerem ist Softwareone auf Shoppingtour im Cloud-Bereich. Nun will das Unternehmen noch enger mit AWS zusammenarbeiten.

Softwareone gibt eine mehrjährige strategische Kooperationsvereinbarung mit Amazon Web Services (AWS) bekannt. Im Rahmen der umfassenden Vereinbarung würden die beiden Unternehmen zusammenarbeiten, "um die Einführung von AWS-Diensten und -Lösungen, unterstützt durch gemeinsame Investitionen in Markteinführungs- und Lieferkapazitäten, weltweit zu beschleunigen", heisst es in der Mitteilung. Bedingungen oder finanziellen Details der Vereinbarung werden keine bekannt gegeben.
Zu den wichtigsten Bereichen der Zusammenarbeit würden die Beschleunigung des Wachstums des "Simple for AWS"-Angebots von Softwareone, die Industrialisierung von AWS-Cloud-Migrationen und die Förderung der Einführung von AWS Marketplace in Verbindung mit Pyracloud gehören. Mithilfe der Investitionen von AWS werde das Schweizer Unternehmen sein globales Cloud Center of Excellence mit vollständig zertifizierten AWS-Ressourcen weiterentwickeln. Weiter werde die Softwareone Academy spezielle Ausbildungsprogramme für AWS-Cloud-Experten anbieten.
Seit Anfang 2021 hatte das Unternehmen mit Hauptsitz in Stans diverse Übernahmen im Cloud-Bereich angekündigt. Zuletzt erfolgte der Kauf der britischen Firma Helecloud, ein unabhängiger AWS Premier Consulting Partner. Schon dazu hiess es, man wolle die AWS-Kompetenzen von Softwareone in der EMEA-Region stärken.
Auch mit Microsoft Azure ist Softwareone bereits eine strategische Partnerschaft eingegangen. Zu den letzten Halbjahreszahlen hiess es, man wachse nicht zuletzt im Cloud-Bereich. So seien beispielsweise die Umsätze aus Microsoft Cloud weiterhin zweistellig gewachsen, während die On-Premises-Einnahmen rückläufig gewesen seien.
Die neue Vereinbarung mit AWS "signalisiert unser Engagement, unsere globale AWS-Praxis auszubauen, um die Multi-Cloud-Strategien unserer Kunden voranzutreiben", so Softwareone-CEO Dieter Schlosser in der Mitteilung. "Sie untermauert unsere Vision, unsere Application Services, SAP Services, FinOps, bis 2025 zu einem kombinierten Dienstleistungsgeschäft von 1 Milliarde Franken auszubauen."

Loading

Mehr zum Thema

image

Nachlassende Umsätze für HP, HPE und Dell

Die drei traditionsreichen US-Hardwarehersteller können gerade nicht glänzen.

publiziert am 1.3.2024
image

Interdiscount wird Teil von Euronics International

Die Coop-Tochter verspricht sich von der Partnerschaft ein grösseres internationales Netzwerk.

publiziert am 29.2.2024 1
image

"Dann müssen wir über die Privatisierung von Swisscom reden"

Swisscom will Vodafone Italien für 8 Milliarden Euro übernehmen. Dagegen regt sich Widerstand aus der Politik.

publiziert am 29.2.2024
image

Infoguard wächst stark

Vor allem die Nachfrage nach Cyber-Defence- und Incident-Response-Services tragen zum Umsatzplus bei. Im Ausland hat Infoguard "erfolgreich Fuss gefasst".

publiziert am 29.2.2024