Softwarepipeline wird SoftwareOne

27. November 2006 um 13:27
  • channel
  • softwareone
image

Nicht schlecht: Wer die Webseite des grössten Schweizer Lizenzenspezialisten Softwarepipeline besucht, kann als ersten Schritt sein Domizil auf einer Weltkarte markieren, um seinen Standort anzuwählen.

Nicht schlecht: Wer die Webseite des grössten Schweizer Lizenzenspezialisten Softwarepipeline besucht, kann als ersten Schritt sein Domizil auf einer Weltkarte markieren, um seinen Standort anzuwählen. Ausdruck der weltweiten Ambitionen der Schweizer soll auch der neue Name der Firma sein: SoftwareOne. Damit treten nun alle Niederlassungen der Software-Händler unter dem Namen des im Juni übernommenen US-amerikanischen Lizenzenspezialisten auf.
Erst kürzlich hat SoftwareOne mit den Zuzügen der zwei Microsoft-Veteranen Thomas Luft als Leiter des Business im EMEA-Raum, seine ungebrochene Expansionslust dokumentiert.
Ein weiterer wichtiger Meilenstein für SoftwareOne dürfte die Anerkennung als Microsoft-LAR (large account reseller) für Asien sein, die gemäss einer Mitteilung von heute kürzlich errungen worden ist. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024