Solothurn erneuert GEVER-Lösung

5. April 2013, 09:07
  • e-government
  • software
  • linux
  • kanton
image

1,15 Millionen Franken für die Erneuerung der GEVER-Lösung CMIKonsul der Schwerzenbacher CM Informatik.

1,15 Millionen Franken für die Erneuerung der GEVER-Lösung CMIKonsul der Schwerzenbacher CM Informatik.
Der Regierungsrat des Kantons Solothurn will die bestehende Lösung für elektronische Geschäftsverwaltung (GEVER) erneuern und beantragt beim Parlament deshalb einen Kredit von 1,2 Millionen Franken. Die Finanzkommission des Kantonsrats hat an seiner letzten Sitzung den Antrag durchgewunken, allerdings um 50'000 Franken gekürzt. Die Kürzung ist eher symbolischer Natur hat man doch nur die Reserve für das Projekt von 88'800 auf 28'800 Franken reduziert.
Mit dem Kredit wird die bestehende Lösung CMIKonsul der Schwerzenbacher CM Informatik erneuert und man will zusätzlich zwei alte, Systeme namens Ambassador und Kondor ablösen. Die Übung wird offenbar relativ teuer, weil man die Weiterentwicklung von CMIKonsul im Rahmen der unterdessen unter viel Getöse gescheiterten Solothurner Linux-Strategiegestoppt hatte.
Für CMIKonsul gab es nicht mal mehr Wartungsverträge, wie die 'Solothurner Zeitung' weiss. Dies weil man vor der Kehrtwende 2010 die Schwerzenbacher Lösung durch eine britische Firma auf Java umschreiben lassen wollte, damit sie auch auf Linux-PCs funktioniert. Das Projekt litt an Verzögerungen und starb bei der Aufgabe der Linux-Strategie. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

In Glarus wird Pierre Rohr Chef der neu geschaffenen IT-Hauptabteilung

Ab 2023 amtet der bisherige Leiter der kantonalen IT-Dienste auch als Chef der dann integrierten Gemeinde-IT-Firma Glarus hoch3.

publiziert am 23.9.2022
image

Podcast: Eh, eh, eh... EPD, E-Impfbüechli und E-ID

Ein neuer Anlauf mit dem digitalen Impfbüechli steht bevor. Und auch beim EPD solls endlich vorwärtsgehen. Aber kommt das gut? Darüber reden wir in der aktuellen Podcast-Folge und sagen, was das alles mit der E-ID zu tun hat.

publiziert am 23.9.2022