Sommerliche Flaute bei Yahoo

21. Juli 2010, 08:23
  • international
  • google
image

Yahoo hat seinen Umsatz im zweiten Quartal 2010 verglichen mit der Vorjahresperiode um gerade einmal 2 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar steigern können.

Yahoo hat seinen Umsatz im zweiten Quartal 2010 verglichen mit der Vorjahresperiode um gerade einmal 2 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar steigern können. Der Konzern erzielte zwar 50 Prozent mehr Gewinn und verdoppelte seine Umsatzrendite, doch der Gesamtumsatz liege "unter den Erwartungen", wie das 'Wall Street Journal' Finanzchef Tim Morse zitiert.
"Es sieht aus, als ob sie Marktanteile im Suchmaschinengeschäft verloren haben", sagte ein Oppenheimer-Analyst gegenüber der 'Financial Times Deutschland'. CEO Carol Bartz verwies auf wachsende Werbeeinnahmen.
Die Gewinnsteigerung geht vor allem auf die Entlassung von 2000 Mitarbeitenden vor zwei Jahren und die Kooperation mit Microsoft zurück. Im Gegensatz zum Rivalen Google scheint sich beim 15-jährigen Internet-Dinosaurier Yahoo nicht viel zu bewegen. Google erzielte im letzten Quartal einen Reingewinn in der Höhe von Yahoos Umsatz. (aa)

Loading

Mehr zum Thema

image

Regierungsrat soll sich bei Zoogler-Stellenabbau einschalten

12'000 Stellen will Google global abbauen. Ob und wie stark die Schweiz betroffen sein wird, ist unklar. SVP-Kantonsräte fordern den Zürcher Regierungsrat auf, dies herauszufinden.

publiziert am 9.2.2023
image

Weiterer aktivistischer Investor bei Salesforce

Mit Third Point hat sich ein weiterer aktivistischer Investor an Salesforce beteiligt. Damit könnte die Position von CEO Marc Benioff gefährdet sein.

publiziert am 9.2.2023
image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023