Sony Ericsson geht es gut

18. Januar 2005, 15:57
  • international
  • ericsson
image

Während bei Siemens die Zukunft der Handysparte gegenwärtig --http://www.

Während bei Siemens die Zukunft der Handysparte gegenwärtig äusserst ungewiss ist, hat das Handy-Joint-Venture Sony Ericsson frühere Krisenzeiten hinter sich gelassen und konnte letztes Jahr kräftig zulegen. Insgesamt hat Sony Ericsson im letzten Quartal 2004 12,6 Millionen Geräte ausgeliefert, 56% mehr als im letzten Quartal des Vorjahres. Der Quartalsumsatz stieg um 40% auf 2,005 Milliarden Euro, 40% mehr als vor einem Jahr. Der Nettogewinn stieg dadurch um 28% auf 55 Millionen Euro.
Im Gesamtjahr 2004 erzielte Sony Ericsson einen Umsatz von 6,525 Milliarden Euro, 40% mehr als 2003, und erzielte einen Reingewinn von 316 Millionen Euro. 2003 musste das Joint Venture von Sony und Ericsson noch ein Verlust von 86 Millionen Euro verbuchen.
Eine hohe Nachfrage herrschte gemäss Sony Ericsson vor allem für die v800- und z1010 UMTS-Modelle sowie die GSM-Handys der S700-, K700- und K500-Serien. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023