Sony Ericsson mit neuem DACH-Chef

3. Juli 2009, 14:48
  • people & jobs
  • dach
image

Der Mobiltelefonhersteller Sony Ericsson baut die Organisation im Raum Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) um.

Der Mobiltelefonhersteller Sony Ericsson baut die Organisation im Raum Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) um. Gemäss einer Mitteilung sind die Veränderungen Teil des globalen Restrukturierungsprogramms des Unternehmens. Die Niederlassungen in den einzelnen Ländern würden jedoch bestehen bleiben und weiterhin lokal alle Kunden betreuen.
Luc van Huystee wird neuer General Manager für Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Niederlande. Van Huystee, der am Hauptsitz in Düsseldorf arbeitet, begann seine Karriere bei Sony, wo er die Handysparte in den Beneluxstaaten verantwortete. Mit dem Start des Joint Ventures im Jahr 2001 wechselte er zu Sony Ericsson und war seitdem in verschiedenen führenden Positionen tätig.
Andrea Gaal, bisher General Manager für Österreich und die Schweiz, wird den Übergangsprozess in ihrer Position bis Ende September begleiten und danach eine neue Funktion innerhalb des Konzerns übernehmen. Gaal zeichnete seit Beginn des Joint Ventures für die Business Unit Österreich und Schweiz und hatte zuvor die DACH-Geschäftsführung der Handysparte von Sony inne. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ti&m holt Avaloq-Mann als Sales-Chef

Peter Knapp wird im März 2023 die Sales-Leitung beim IT-Dienst­leister übernehmen. Als langjähriger Avaloq-Manager kennt er die Schweizer Finanz- und Bankenbranche.

publiziert am 1.12.2022
image

Avaloq-Partner Confinale schafft neue Leitungspositionen

Pascal Inauen und Birol Izel werden künftig die Geschäftsentwicklung und den Verkauf beim Schweizer Unternehmen verantworten.

publiziert am 1.12.2022
image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022