Sony-Hacker verhaftet?

23. September 2011 um 14:09
  • security
  • cyberangriff
image

Ein 23-jähriger Mann wurde am 2.

Ein 23-jähriger Mann wurde am 2. September in Phoenix verhaftet. Er wird beschuldigt, als Mitglied der Hacker-Gruppe LulzSec bei einem Angriff auf Sony beteiligt gewesen zu sein. Die Hacker hatten Ende Mai Daten von Sony Pictures gestohlen und veröffentlicht.
Die US-Online-Zeitung Cnet News.com hat die Anklage gegen den jungen Mann studiert und einige interessante Details veröffentlicht.
So benützte der Hacker den Anonymisierdienst von hidemyass bei der Erkundung seines Angriffsziels. Der Angriff wurde dann mittels SQL Injection durchgeführt. Bei dieser schwierig abzuwehrender Methode versucht man SQL-Befehle in normale Dialogfelder einzugeben und die angegriffene Datenbank dazu zu verleiten, diese auszuführen.
Offenbar hat dem Angeklagten die Benützung des Anonymisierdienstes ebenso wenig vor der Entdeckung geschützt wie die Löschung seiner Harddisk nach jeder Hacking-Session. Wird er verurteilt, so droht dem Hacker gemäss Cnet eine Gefängnisstrafe von bis zu 15 Jahren. (hc)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue russische Windows-Backdoor entdeckt

Security-Experten melden eine Hintertür in Windows-Systemen. Hinter ihr soll die berüchtigte russische Hackergruppe Sandworm stecken, die vor allem gegen die Ukraine agiert.

publiziert am 17.4.2024
image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Wo sich der Grossteil der Cybercrime-Aktivitäten abspielt

Eine Forschungsarbeit der Universität Oxford zeigt die globalen Cybercrime-Hotspots. Dies soll dem privaten wie öffentlichen Sektor helfen, Ressourcen gezielt einzusetzen.

publiziert am 12.4.2024