Sony sagt Sorry mit Spielen

18. Mai 2011, 13:30
  • security
  • cyberangriff
image

Nach dem Ende April bekannt gewordenen --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Nach dem Ende April bekannt gewordenen Gigahack vorgestellt: User ohne kostenpflichtiges Konto dürfen zwei Spiele aus einer Liste von fünf Spielen gratis herunterladen, für Nutzer mit Bezahlkonto gibt es zusätzlich zwei andere Spiele dazu. Das Abo wird um 30 respektive 60 Tager kostenlos verlängert.
Heute hat der Unterhaltungsriese zudem bekannt gegeben, dass der Schutz der persönlichen Daten verbessert werden soll. Dazu hat Sony für erste europäische Länder einen Vertrag mit Affinion International abgeschlossen. Der Service soll für Nutzen während 12 Monaten kostenlos sein. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf die Uni Zürich

Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

Cyberangriff auf Adesso Deutschland

Kriminelle haben Systeme kompromittiert und Daten kopiert. Kundendaten sind laut dem IT-Dienstleister nicht abgeflossen.

publiziert am 2.2.2023
image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023