Sony steigt aus dem PC-Monitormarkt aus – in den USA und Japan

29. August 2006, 09:04
  • workplace
  • schweiz
  • usa
image

In Europa bleibt alles beim Alten, verspricht Sony.

In Europa bleibt alles beim Alten, verspricht Sony.
Vor rund zwei Wochen berichtete das US-Channelmagazin 'VARBusiness', dass Sony aus dem Markt für LCD-Desktop-Bildschirme aussteigen wolle. Der Bericht stützte sich auf Aussagen von Resellern, die von Sony bereits informiert worden waren. Sony selbst wollte den Bericht gegenüber 'VARBusiness' nicht kommentieren.
Auf unsere Nachfrage zur Situation hierzulande bestätigte nun aber Marie-Francoise Ruesch, die Sprecherin von Sony Overseas, der Schweizer Niederlassung von Sony, den Ausstieg in den USA. Nicht nur dort, sondern auch in Japan werde sich Sony per 1. Oktober aus dem Monitorgeschäft für PCs zurückziehen. Für alle anderen Länder, so hielt Ruesch aber ausdrücklich fest, also auch in Europa, werde es keine Änderungen geben.
Weitere Kommentare zu dieser Entscheidung wollte man auch bei Sony Overseas nicht abgeben. Gemäss Spekulationen der vom 'VARBusiness' befragten Sony-Partner dürfte der heftige Preiskampf im LCD-Monitor-Business in den USA der Grund gewesen sein, dass Sony dort das Handtuch warf: "Anstatt ihre Standards zu senken, geben sie das Geschäft lieber ganz auf", meinte ein US-Sony-Partner verständnisvoll.
In Europa und hierzulande bleibt Sony also zumindest vorerst auf dem Markt für LCD-Monitore präsent. Angesichts des Ausstiegs aus dem Riesenmarkt USA und dem Heimmarkt Japan scheint uns aber die Frage angebracht, wie langfristig dieses Engagement noch sein wird. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022
image

Morgan Stanley zahlt Millionen-Strafe wegen Datenschutzverletzungen

Weil die Bank Festplatten mit Kundendaten nicht fachgerecht gereinigt und entsorgt hat, sind diese an Dritte geraten. Nun wurde das Vorgehen von der Börsenaufsicht bestraft.

publiziert am 21.9.2022
image

Parlament will einen elektronischen Impfausweis

Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat einem Nachfolgeprojekt zu "Meineimpfung.ch" zugestimmt. Jetzt soll ein neues digitales Impfbüchlein kommen.

publiziert am 20.9.2022