Sony verurteilt

29. März 2005, 07:55
  • international
image

Ein Richter in Kalifornien hat Sony in einem Patentverletzungsprozess zur Zahlung von rund 91 Millionen Dollar Schadensersatz an die Firma Immersion verurteilt.

Ein Richter in Kalifornien hat Sony in einem Patentverletzungsprozess zur Zahlung von rund 91 Millionen Dollar Schadensersatz an die Firma Immersion verurteilt. Ausserdem verfügte er – für Sony potentiell wesentlich schlimmer – einen Einfuhrstopp für die PlayStation und PlayStation 2-Konsolen in den USA.
Der kommt zwar allerdings nicht zur Anwendung, so lange die von Sony sofort eingereichte Berufung verhandelt wird, was mindestens ein Jahr dauern wird. Allerdings erhöht die Verfügung den Druck auf Sony immens, sich mit Immersion auf Lizenzzahlungen zu einigen.
Bei der klage von Immersion geht es um Technologien für das sogenannte "Force Feedback", mit der Steuergeräte von Spielkonsolen im Einklang mit Vorgängen in einem Spiel in Vibration versetzt werden können, um den Spielern ein realistischeres Gefühl zu vermitteln. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023