Sony wieder in der Hackerfalle

12. Oktober 2011, 08:48
  • security
  • cyberangriff
image

Von dem verheerenden Erdbeben im Nordosten der japanischen Hauptinsel Honshu im März 2011 ohnehin angeschlagen, war Sony einen Monat später zweimal Ziel von Hackerangriffen.

Von dem verheerenden Erdbeben im Nordosten der japanischen Hauptinsel Honshu im März 2011 ohnehin angeschlagen, war Sony einen Monat später zweimal Ziel von Hackerangriffen. Wie das Unternehmen im offiziellen PlayStation-Blog mitteilte, haben Unbefugte jetzt wieder versucht, sich Zugriff auf eine grosse Zahl von Nutzerkonten zu verschaffen.
Insgesamt sollen es rund 93'000 Konten sein, davon 60'000 PSN- und 33'000 SOE-Konten (PlayStation Network und Sony Online Entertainment). Die Kunden seien aber schon informiert und die Konten vorübergehend gesperrt worden, heisst es in der Blog-Botschaft. Hinterlegte Kreditkarteninformationen sollen zu keiner Zeit in Gefahr gewesen sein, Zugriffe auf Online-Zugänge hätten sich sehr in Grenzen gehalten, teilte Sony weiter mit.
Im April war der japanische Elektronikkonzern Ziel massiver Hackerangriffe, wobei die Daten von über 77 Millionen PlayStation-Kunden gestohlen wurden, weshalb das Unternehmen sich gezwungen sah, das PlayStation-Netzwerk für einen Monat zu sperren. Betroffen waren auch 24,7 Millionen SOE- und andere Nutzerkonten, so auch vom Musik- und Filmdienst Oriocity. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

Studie: Cyber-Erpressung dominiert die Bedrohungslandschaft

Laut dem "Security Navigator 2023" sind KMU und die Fertigungsindustrie am häufigsten betroffen.

publiziert am 6.12.2022
image

Spital muss nach Cyber­angriff Patienten verlegen

Ein Cyberangriff stellt den Betrieb in einem französischen Kranken­haus auf den Kopf. Operationen mussten abgesagt werden und es wurde zusätzliches Personal benötigt.

publiziert am 6.12.2022