Sophos lässt sich in der Schweiz nieder

5. Oktober 2009, 11:35
  • security
  • sophos
image

Der IT-Security-Anbieter Sophos, der vor kurzem den Konkurrenten Utimaco gekauft hat, betreibt seit dem 1.

Der IT-Security-Anbieter Sophos, der vor kurzem den Konkurrenten Utimaco gekauft hat, betreibt seit dem 1. Oktober 2009 eine eigene Schweizer Tochtergesellschaft. Country Manager bleibt Marcel Beil, der diese Position früher bei Utimaco inne hatte.
Die Tochtergesellschaft mit Sitz in Schlieren soll künftig über eigene Mitarbeitende für Vertrieb, Channel-Betreuung und Sales Engineering verfügen. Die Geschäftstätigkeiten sollen auch in der Westschweiz und im Tessin ausgeweitet werden, heisst es in der Mitteilung. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

Studie: Cyber-Erpressung dominiert die Bedrohungslandschaft

Laut dem "Security Navigator 2023" sind KMU und die Fertigungsindustrie am häufigsten betroffen.

publiziert am 6.12.2022
image

Spital muss nach Cyber­angriff Patienten verlegen

Ein Cyberangriff stellt den Betrieb in einem französischen Kranken­haus auf den Kopf. Operationen mussten abgesagt werden und es wurde zusätzliches Personal benötigt.

publiziert am 6.12.2022