Soreco: Bruno Seiler geht

24. September 2013, 10:20
  • people & jobs
  • soreco
  • ibm
image

Bruno Seiler geht in Teilpension und wird von und José Fernández ersetzt. Diana Volkert steigt auf.

Bruno Seiler geht in Teilpension und wird von und José Fernández ersetzt. Diana Volkert steigt auf.
Der Schwerzenbacher Software-Hersteller Soreco gab heute den Weggang des langjährigen Geschäftsleitungsmitglieds Bruno Seiler (Foto links) bekannt. Seiler, der zuletzt für Selected Key Accounts zuständig war, geht nun im Alter von 58 Jahren per Ende Oktober in Teilpension. Seine Anteile am Unternehmen hat er schon vor einiger Zeit verkauft.
Seiler war seit den Anfangstagen bei Soreco tätig und massgeblich am Aufbau beteiligt. Seine Karriere in der IT-Branche startete er 1978 bei IBM Schweiz, wo er als Business Analyst und Controller und anschliessend als Systems Engineer tätig war. In den Neunzigern war dort als Senior Sales Representative für den Software-Verkauf zuständig. Mit dem Verkauf von IBMs Kapitalbeteiligung an Soreco an das Management wechselte er Mitte der Neunzigerjahre in die Geschäftsleitung und etwas später in den Verwaltungsrat von Soreco.
Seiler werde künftig als selbstständiger Berater projektbezogene Mandate übernehmen, teilt Soreco mit: "Ich erfülle mir einen langjährigen Traum, meine Zeit in einem zirka 60-Prozent- Pensum für eigene Projekte selbst einteilen zu können", sagt Seiler.
Sein Nachfolger in der Kundenbetreuung wird José Fernández (Foto Mitte), der Mitglied des Management-Teams ist. Vor seinem Wechsel zu Soreco Mitte 2012 war Fernández die letzten fünf Jahre Leiter Zahlen und Mitglied der Geschäftsführung bei Entris Operations.
Diana Volkert in der GL
Ausserdem gab Soreco die Ernennung von Diana Volkert (Foto links) zur Leiterin der Business Unit HRM bekannt. Volkert war bislang Leiterin Services HRM. In den letzten zwei Jahren wurde die Business Unit interimistisch von Soreco-CEO Renato Stalder geführt.
Volkert ist seit drei Jahren bei Soreco und habe "einen wesentlichen Beitrag zum Auf- und Ausbau der Serviceorganisation der Geschäftseinheit HRM geleistet", heisst es in der Mitteilung. In ihrer neuen Funktion nimmt sie Einsitz in die Geschäftsleitung. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022
image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022
image

Über 10% mehr IT-Support-Stellen ausgeschrieben

IT-Stellen lassen sich derzeit nur schwer besetzen. Schweizer Firmen ohne hybride Arbeitsformen oder Homeoffice-Möglichkeit haben noch mehr Mühe, Personal zu finden.

publiziert am 30.11.2022
image

Tech-Angestellte: Investiert in digitale Infrastruktur, nicht Büroräume!

Eine Mehrheit will weiter hybrid arbeiten und eine schlechte Infrastruktur dafür wäre für viele ein Grund, den Job zu wechseln.

publiziert am 30.11.2022