Soreco kauft HR Mathieu und holt Zeit-AG-Chef

31. Januar 2008, 10:43
  • business-software
  • soreco
image

Der langjährige Chef der Surseer Zeit AG, Markus Fischer, wird Geschäftsführer der neuen Soreco Publica AG. HR-Mathieu-Chef Alfredo Studer bleibt GL-Mitglied.

Der langjährige Chef der Surseer Zeit AG, Markus Fischer, wird Geschäftsführer der neuen Soreco Publica AG. HR-Mathieu-Chef Alfredo Studer bleibt GL-Mitglied.
Der Schwerzenbacher Hersteller von ERP-Lösungen Soreco hat per 1. Januar 2008 den Aargauer Softwarehersteller HR Mathieu Software übernommen. HR Mathieu mit Sitz in Fislisbach hat sich seit der Gründung vor über 30 Jahren auf Software für Sozialversicherungs-Unternehmen spezialisiert und beschäftigt heute 20 Mitarbeitende. Der Übernahmepreis wurde nicht mitgeteilt.
Markus Fischer wird Chef
Wie Soreco heute mitteilte, wird HR Mathieu in Soreco Publica AG umfirmiert und vollständig in die Soreco-Gruppe eingegliedert. Das Lösungsportfolio in den Hauptbereichen Beiträge und Leistungen für AHV-Ausgleichskassen und der Mitarbeiter- und Kundenstamm werden weitergeführt. Geschäftsleiter von Soreco Publica wird der 42-jährige Markus Fischer, der bis Ende September 2007 Chef der Surseer Zeit AG war. Die Zeit AG stellt integrierte Systeme für Zeitwirtschaft und Zutrittskontrolle her. Dort hat nun wieder der Gründer und Inhaber Ivo Muri die Geschäftsleitung übernommen.
Der bisherige Geschäftsführer von HR Mathieu, Alfredo Studer, bleibt zusammen mit den beiden bisherigen Geschäftsleitungsmitgliedern Mitglied der GL von Soreco Publica, sagt Soreco-Sprecher Thomas Koller gegenüber inside-channels.ch.
Stärkung im HR-Bereich
Mit der Übernahme von HR Mathieu baut Soreco seine Marktstellung im Bereich öffentliche Verwaltung und verwaltungsnahe Institutionen aus. "Die Lösungen von HR Mathieu ergänzen unser ERP-Portfolio Xpert.Line in den Bereichen HR und Finance auf optimale Weise", so Soreco-CEO Renato Stalder. Die Übernahme versetze Soreco in die Lage, das klassische ERP-Kerngeschäft im mittleren und oberen KMU- sowie im Grossfirmenbereich durch das Marktumfeld der Sozialversicherungen zu erweitern. Die Lösungen von HR Mathieu sind heute bei 13 kantonalen Kassen sowie Branchen- und Berufsverbänden im Einsatz. Die HR-Mathieu-Lösungen werden auf die Softwarearchitektur von Soreco abgestimmt und sollen auch weiterentwickelt werden. Ziel ist die vollständige Einbettung in Xpert.Line.
Für Soreco handelt es sich um die dritte Übernahme der Firmengeschichte. Das vor 20 Jahren gegründete Unternehmen kaufte zuletzt im November 2006 den Walliseller Softwarehersteller Orfas. Heute beschäftigt der ERP-Spezialist 120 Mitarbeitende in Schwerzenbach, Bolligen, Basel, Zug, Hamburg und München. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022