Sortiment von Brack.ch nun in der Bring-App bestellbar

23. Mai 2018, 15:13
  • channel
  • brack
  • brack.ch
  • swisscom
image

Zu Beginn war "Bring!" nicht mehr als ein digitaler Einkaufszettel im App-Format.

Zu Beginn war "Bring!" nicht mehr als ein digitaler Einkaufszettel im App-Format. Seit 2015 kann die App mehr. Und offensichtlich heute so viel, dass sie für Brack.ch interessant wurde.
So interessant, dass man die Artikel des täglichen Bedarfs aus dem Brack.ch-Sortiment nun auch aus der App heraus kaufen kann. Dies meldet der Online-Händler, der dies als erster macht.
Und warum interessiert sich Brack.ch überhaupt dafür? Zum Ersten, so die Mitteilung, will man neue Käuferschichten erreichen, die man via klassischen Online-Shop nicht oder schlechter erreicht. Zum Zweiten wird Brack.ch offenbar immer noch stark mit Tech-Produkten in Verbindung gebracht, während man ein Sortiment von 5000 Produkten des täglichen Bedarfs aufgebaut hat.
Doch nicht nur diese Produkte sollen via Bring-App bestellt werden, sondern auch die restlichen 195'000.
Das Geschäftsmodell könne mit dem eines Marktplatzes verglichen werden, sagt Brack.ch-Sprecher Daniel Rei gegenüber inside-channels.ch. Der Online-Händler zahle folglich für die Nutzung der Bring-Plattform. Wie die Abgeltung im Detail aussieht, will das Unternehmen nicht verraten.
Das Startup Bring Labs hinter der App hat erst letzten Februar 2,3 Millionen Franken frisches Kapital von Swisscom Ventures und Swiss Founders Fund verbuchen können. Bei der Bekanntgabe hatte die Zürcher Jungfirma angekündigt, man wolle innert sechs Monaten einen ersten Online-Shop anbinden. Laut eigenen Angaben hat die App 400'000 in der Schweiz registrierte Nutzer. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zuger Gastro-Startup Menu wird amerikanisch

Der US-Spezialist für Gastro-Software PAR übernimmt den Anbieter einer Omnichannel-Bestelllösung für Restaurants.

publiziert am 15.8.2022
image

Vinci Energies (Axians) übernimmt IT-Service-Töchter von Kontron (S&T)

Vinci Energies integriert die aufgekauften Unternehmensteile in 10 Ländern, darunter auch der Schweiz, in sein ICT-Unternehmen Axians.

publiziert am 15.8.2022
image

BRACK.CH liefert – auch an Geschäftskunden

Bei der Beschaffung von Betriebs- und Verbrauchsmaterial gibt es in vielen Unternehmen und Institutionen Potenzial, um Kosten zu sparen. Dabei kann sich die Lieferantenwahl als entscheidender Schlüsselfaktor erweisen. Vier Gründe, warum es sich lohnt, bei BRACK.CH einzukaufen.

image

Swisscom verliert Festnetztelefonie von Basel-Stadt an Sunrise

Im Rahmen der Mitgliedschaft bei eOperations Schweiz sind die Verwaltung des Kantons Basel-Stadt plus Uni, Spital, Verkehrs-Betriebe und Industrielle Werke zu Sunrise gewechselt.

publiziert am 12.8.2022