Sourcag übernimmt Zahlungsverkehr und Wertschriftenadministration von Bank Coop

21. Oktober 2008, 12:27
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • basler kantonalbank
image

40 Angestellte wechseln den Arbeitgeber. Sourcag-Chef: "Mit dem zusätzlichen Transaktionsvolumen werden wir zu einem der ganz wichtigen Player im Markt."

40 Angestellte wechseln den Arbeitgeber. Sourcag-Chef: "Mit dem zusätzlichen Transaktionsvolumen werden wir zu einem der ganz wichtigen Player im Markt."
Die Bank Coop lagert die Verarbeitung ihres Zahlungsverkehrs und die Wertschriftenadministration per 1. Januar 2009 an Sourcag aus. Dabei werden 40 Angestellte den Arbeitgeber wechseln. Der Anbieter von Business Process Outsourcing (BPO) für Banken gehört der Basler (BKB) und der Basellandschaftlichen Kantonalbank. Die Bank Coop ihrerseits ist ebenfalls ein Tochterunternehmen der BKB.
Sourcag und die Bank Coop betonen die Logik des Outsourcing-Abkommens: Für die beiden Besitzerbanken wickelt Sourcag seit zehn Jahren den Zahlungsverkehr und die Wertschriftenadministration ab. Somit können innerhalb des BKB-Konzerns Synergien genutzt werden. Die drei Banken (die auf die Bankensoftware Avaloq migrieren werden) sind die bisher einzigen Kunden, bei denen Sourcag beide Bankenprozesse übernommen hat bzw. übernehmen wird. Weitere Kunden sind die Genfer Kantonalbank, elf "Esprit"-Banken sowie die AAM Privatbank.
Sourcag wird nach Abschluss des Outsourcings knapp 200 Personen beschäftigen. Das 1998 gegründete Unternehmen hofft, in Zukunft weitere Bankkunden hinzuzugewinnen. Zu den Konkurrenten von Sourcag zählen (abgesehen von grossen Banken, die Bankenprozesse von anderen Banken übernehmen) etwa Entris und B-Source.
In der Medienmitteilung hat Sourcag ein Interview mit Andreas Waespi, CEO der Bank Coop, und Beat Lehmann, CEO von Sourcag, veröffentlicht, das wir in leicht gekürzter Form in der Feature-Rubrik publizieren. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022