Sourcefire mit neuem Direktor Zentral- und Osteuropa

24. November 2011, 13:34
  • international
image

Der Security-Hersteller Sourcefire hat Maik Bockelmann zum neuen Director of Central and Eastern Europe ernannt.

Der Security-Hersteller Sourcefire hat Maik Bockelmann zum neuen Director of Central and Eastern Europe ernannt. Der Betriebswirtschaftler blickt auf eine 15-jährige Sales- und Management-Karriere bei verschiedenen Security-Anbietern zurück, darunter Lumension, Fortinet und Network Associates/McAfee. Er sei ausserdem als Spezialist für interkulturelles Management und Change Management bekannt, heisst es in der Mitteilung, und soll die Wachstumsstrategie des Unternehmens in den DACH-Ländern und in Osteuropa implementieren. Sourcefire kennt man als Erfinder des als Open Source erhältlichen Intrusion-Detection/Prevention-Systems Snort. (ubi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Chipindustrie ist im freien Fall

Nach Jahren des Booms zeichnet sich eine Krise für den Halbleiter-Markt ab. Laut Analysten könnte die Branche historische Negativwerte erreichen.

publiziert am 30.1.2023
image

Änderung an WAN-Router führte zu Microsoft-Ausfall

Vergangene Woche sind verschiedene Applikationen und Dienste von Microsoft ausgefallen. In einem vorläufigen Bericht erklärt der Kon­zern, wie es dazu kommen konnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023