Sozialplan für Uniresearch-Angestellte

16. Mai 2008, 16:04
  • e-government
image

Gemäss einer Mitteilung der Schweizer Paraplegiker-Stiftung wurde mit den Mitarbeitenden der IT-Tochter Uniresearch mit Niederlassungen in Muhen und Nottwil eine "grosszügige Abgangsvereinbarung" im Sinne eines Sozialplans unterzeichnet.

Gemäss einer Mitteilung der Schweizer Paraplegiker-Stiftung wurde mit den Mitarbeitenden der IT-Tochter Uniresearch mit Niederlassungen in Muhen und Nottwil eine "grosszügige Abgangsvereinbarung" im Sinne eines Sozialplans unterzeichnet. Die zuständige kantonale Stelle habe die Abgangsvereinbarung, die neben der Lohnfortzahlung in der ordentlichen Kündigungsfrist sowohl eine individuelle finanzielle Abgeltung nach Dienstalter, wie auch eine zusätzliche Abgangsentschädigung enthalte, als vorbildlich bezeichnet.
Der Stiftungsrat - präsidiert von "IT-Förderer", Uniresearch per Ende August zu liquidieren. Der Stiftungsrat sieht Doppelspurigkeiten bei der Geschäftstätigkeit von Uniresearch und der internen IT-Serviceabteilung. Zudem ist die Rede von "fehlenden Entwicklungsmöglichkeiten" und einer "mangelhaften Rentabilität". Das Uniresearch-Management ist hingegen der Meinung, dass die Liquidität stimmt und dass die Position in jüngster Vergangenheit gestärkt werden konnte.
Das Management um Reto De Martin plant nun - nach dem Scheitern eines Management-Buy-Outs - eine Nachfolgefirma zu gründen. De Martin wurde per 15. Mai 2008 freigestellt, da die Basis für eine gemeinsame, einvernehmliche Liquidation nicht mehr gegeben war, heisst es in einer Mitteilung. Der ehemalige Chef war heute für eine Stellungnahme nicht erreichbar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürich: "Schweizerische oder europäische Clouds sind zu bevorzugen"

Richtlinien des Kantons zeigen, was bei der Auswahl und der Nutzung von Cloud-Diensten zu berücksichtigen ist.

publiziert am 24.6.2022
image

Postauto definiert die externen IT-Dienstleister der nächsten Jahre

Im Rahmen des Projektes "Postauto IT Professional Services 2022" sind die künftigen IT-Dienstleister gewählt worden. Die Preisspanne der Strundenansätze ist beachtlich.

publiziert am 22.6.2022
image

Bundesrat stärkt Startups den Rücken

Durch die geplanten Massnahmen soll die Schweiz mittel- bis langfristig zu den wettbewerbsfähigsten und innovativsten Standorten gehören, schreibt die Landesregierung.

publiziert am 22.6.2022
image

Mehrere kritische Datenschutzvorfälle im Kanton Zürich

Seit rund einem Jahr müssen Behörden im Kanton Zürich Datenschutzvorfälle melden. Die Datenschutzbeauftragte zieht eine erste Bilanz. Die Nutzung von Cloud-Angeboten wird kritisch gesehen.

publiziert am 22.6.2022