SP1 noch vor Vista ausgeliefert?

23. Januar 2007, 17:06
  • international
  • microsoft
image

Aus Australien kommt die Meldung, dass dortige Technology Adoption Partner (TAPs) noch bevor hierzulande die Auslieferung von Vista an Endkunden begonnen hat, eine Beta des Service Packs 1 für Windows Vista zu Testzwecken erhalten hätten.

Aus Australien kommt die Meldung, dass dortige Technology Adoption Partner (TAPs) noch bevor hierzulande die Auslieferung von Vista an Endkunden begonnen hat, eine Beta des Service Packs 1 für Windows Vista zu Testzwecken erhalten hätten. Die Fiji getaufte Software, bot denn auch reichlich Raum für Kommentare in der IT-Presse, in wie weit der Name des SP1 auf die politische Instabilität des Inselstaats anspiele.
Immerhin meldete 'APC.mag' das Service Pack beträfe "high impact issues", was sowohl die Eile, mit der das Service Pack lanciert wird, als auch die Frage warum es nicht ein einfaches Update tue, erklären würde. Bislang steht eine Bestätigung seitens Microsoft allerdings noch aus. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft hostet E-Mail-Adressen des Schweizer Parlaments

Die Datenhaltung in der Schweiz ist von Microsoft vertraglich zugesichert. Die Lizenzen kosten 600 Franken pro Ratsmitglied und Jahr.

publiziert am 6.10.2022
image

Jetzt liegt mit "Matter" der erste Smart-Home-Standard vor

Die Connectivity Standards Alliance mit Apple, Google, Amazon, Samsung und 280 weiteren Technikherstellern haben einen IoT-Standard verabschiedet.

publiziert am 5.10.2022
image

BIZ macht Vorschläge für Bigtech-Regulierungen

Damit die grossen Tech-Unternehmen im Finanzbereich keine marktbeherrschende Stellung einnehmen können, werden im Institut zwei verschiedene Ansätze diskutiert.

publiziert am 5.10.2022
image

Microsoft rollt neues Partner­programm aus

Migration in und Services um die Cloud stehen im Fokus des neuen Microsoft-Channel-Programms. ISVs werden im Laufe des Jahres nachgezogen.

publiziert am 5.10.2022