Spannen HTC und Microsoft stärker zusammen?

4. Oktober 2013, 13:45
  • android
image

Angeblich führt Microsoft bereits seit letztem Monat Gespräche mit HTC darüber, was zu tun ist, um das Windows-Mobilsystem zusätzlich auf den Android-basierten HTC-Smartphones laufen zu lassen.

Angeblich führt Microsoft bereits seit letztem Monat Gespräche mit HTC darüber, was zu tun ist, um das Windows-Mobilsystem zusätzlich auf den Android-basierten HTC-Smartphones laufen zu lassen. Bekanntlich waren die Taiwanesen die ersten, die über Geräte verfügten, die beide Betriebssysteme unterstützen. So gesehen wäre das Parallelangebot eine durchaus sinnvolle Erweiterung dieser Kooperation. Kommt hinzu, dass der Wirtschaftsdienst Bloomberg aus gut unterrichteter, aber ungenannter Quelle erfahren haben will, dass Microsoft keine oder nur sehr geringe Lizenzgebühren verlangt. Gründe für ein erweitertes Miteinander gibt es auf beiden Seiten.
HTC hat seit dem Börsengang von 2002 im vergangenen Quartal wie erwartet zum ersten Mal einen Verlust von umgerechnet rund 90 Millionen Franken ausweisen müssen. Das vorherige Vierteljahr war noch knapp positiv ausgefallen. Vermutlich hängen die Verluste damit zusammen, dass die Verkaufszahlen des bisherigen Flaggschiffs HTC One nicht mehr überzeugen. Eine Anpassung der Strategie dürfte gefragt sein. Und mit HTC-Geräten auf denen auch Windows-Phone werkelt, dürften wohl neue Kunden zu gewinnen sein.
Etwas anders sieht es bei Microsoft aus, die mit ihrem mobilen Betriebssystem kaum vom Fleck kommt und derzeit laut IDC gerade einmal knapp vier Prozent des Smartphone-Marktes abdeckt. Apples iOS bedient mehr als dreimal so viele Geräte, und Dominator Android erreicht fast 80 Prozent Marktanteil. Kommt hinzu, dass Microsoft kürzlich mit der Übernahme von Nokia gleichsam ihr Windows-Phone gerettet hat, laufen damit doch insbesondere die Geräte der Nokia-Lumia-Serie. So oder so,stehen beide Unternehmen vor der Aufgabe, Marktanteile zu gewinnen respektive neue Kundenkreise zu erschliessen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mehr Privatsphäre für Android-User, aber frühestens in 2 Jahren

Nach Apple zieht nun Google nach: Der Konzern will die Privatsphäre von Android-Usern besser schützen, kritisiert aber gleichzeitig den Konkurrenten und hält noch 2 Jahre an der bisherigen Praxis fest.

publiziert am 17.2.2022 1
image

Huawei macht Ernst mit seinem eigenen Betriebssystem

Das grundsätzliche Problem, dass die Smartphones von Huawei keinen direkten Zugriff auf viele Apps haben, löst aber auch HarmonyOS nicht.

publiziert am 3.6.2021
image

Behörden warnen vor WLAN-Schwachstellen "Frag­Attacks"

Einige Lücken liegen designbedingt im Wi-Fi-Standard an sich, betreffen also wohl alle Hersteller.

publiziert am 12.5.2021
image

Mobile Native Foundation unterm Linux-Dach gegründet

Die Linux Foundation hat einen Mobile-Sektor ins Leben gerufen, um Entwickler von Android- und iOS-Anwendungen zusammenzubringen.

publiziert am 8.3.2021