Spartacus.ch ist tot

1. Oktober 2007, 15:55
  • channel
image

Der Online-Elektronik-Discounter hat, zumindest operativ, das Handtuch geworfen.

Der Online-Elektronik-Discounter hat, zumindest operativ, das Handtuch geworfen.
Im Einklang mit dem früher auf seiner Seite zu findenden Motto "Unser Name ist bereits Geschichte" hat der Online-Elektronik-Discounter Spartacus, der in Winterthur auch ein Ladengeschäft besass, das Handtuch geworfen. Ende letzte Woche erhielten wir von einer gut informierten Quelle den Hinweis, dass allen Mitarbeitern gekündigt worden sei. Das Telefon wurde bei unseren Anrufen nicht beantwortet, und auf der Website waren nur noch Abverkäufe zu finden.
Heute findet man nun auf spartacus.ch, der Website der Spartacus AG, den trockenen Hinweis: "Der operative Betrieb der Spartacus wird per 30. 09. eingestellt."
Bereits eingegangene Aufträge werden gemäss der Website storniert. Angefangene Reparaturen werden noch ausgeführt, aber keine neuen Reparaturen mehr entgegen genommen. Kunden sollen sich dafür direkt an die Hersteller werden.
Wie uns Geschäftsführer Ivo Kamm heute erklärte, wurde sowohl der Betrieb des Webshops als auch des Ladengeschäfts eingestellt, die Spartacus AG existiere aber noch. Weitere Auskünfte wollte er mit Rücksicht auf die laufenden Verhandlungen nicht geben. Spartacus.ch hatte gemäss der früheren Website 11 Mitarbeitende.
Vielleicht war der historische Name ja doch nicht so gut gewählt. Der Sklave Spartacus vermochte zwar mit seinem Feldzug eine kurze Zeit lang das römische Establishment zu schrecken, die Sache endete aber für ihn und seine Mitstreiter ziemlich übel.
Die Spartacus AG wurde 2004 gegründet. Spartacus.ch, erreichte mit seinen tiefen Preisen in kurzer Zeit einen recht hohen Bekanntheitsgrad. Der "Preiskämpfer unter den Giganten", so ein weiterer Slogan, hinterliess dabei aber anscheinend nicht nur zufriedene Kunden, wie diese Diskussion im Kassensturz-Forum zeigt. (Hans Jörg Maron).

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023