"Spidering" wird zum Phänomen

16. Januar 2006 um 13:22
  • channel
  • management
image

Der "Inserate-Klau" im Internet ist in der Schweiz erlaubt. Auch die ursprünglichen Inserate-Anbieter profitieren davon.

Der "Inserate-Klau" im Internet ist in der Schweiz erlaubt. Auch die ursprünglichen Inserate-Anbieter profitieren davon.
Robert Furger, Geschäftsführer von search.ch, kündigte gestern gegenüber der 'NZZ am Sonntag' an, dass im Frühling die sich momentan in der Beta-Phase befindende Immobilien-Suchmaschine immo.beta.search.ch offiziell lanciert werden soll. Die Website wurde im Dezember 2005 versuchsweise lanciert und scheint bisher erfolgreich zu sein. Die Post-Tochter search.ch hat bereits eine Immobilien-Page online, die immo.search.ch heisst. Das Besondere an der neuen Website aber ist, dass die Immobilien-Inserate dort im Internet automatisch "zusammengesucht" werden. Das Übernehmen von Inseraten von etablierten Anbietern im Internet nennt man "Spidering".
Diese Technik ist in der Schweiz legal und, wie man sieht, profitabel. Auslöser war ein Entscheid des Bundesgericht Anfang 2005. Damals ging es um das Unternehmen Nexpage, das für die Immobilien-Site anzeiger.ch Inserate von anderen Anbietern übernommen hatte. Das oberste Gericht entschied, dass dieses Vorgehen "wettbewerbsrechtlich nicht unlauter" ist. Der Entscheid ist nicht nur auf den Immobilienmarkt beschränkt, dort entstehen aber nun die meisten "Spidering-Sites", wie zum Beispiel immohit.ch.
Die Anbieter von Online-Immobilien-Inseraten sehen diese Tendenz aber gemäss der 'NZZ am Sonntag' (noch) nicht als Bedrohung: "Solange Firmen wie search.ch selbst keine Inserate akquirieren und die Kontaktadressen der Homegate-Inserenten nicht publizieren, sondern direkt auf unsere Website verweisen, sehe ich keinen Grund zur Aufregung", sagt Homegate-CEO Urs Hügli gegenüber der Zeitung. Homegate hat selbst Ende Jahr die Immobilien-Suchmaschine alle-immobilien.ch übernommen.
Inserate selber zu akquirieren, sei momentan kein Ziel, sagt auch Furger. Sowieso ist das Verlinken auf andere Immobilien-Sites für deren Betreiber eigentlich eine gute Sache, weil somit der Traffic erhöht wird, was für eine Internet-Firma ausschlaggebend ist. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

Intel soll komplett aufgeteilt werden

Das Fabrikationsbusiness wird organisatorisch und rechtlich vom Intel-Produkte-Teil getrennt.

publiziert am 23.2.2024
image

Post eröffnet weiteren IT-Standort in der Westschweiz

Neben Neuchâtel beschäftigt die IT-Abteilung der Post neu auch Personal in Lausanne. Damit will das Unternehmen für französischsprachige Mitarbeitende attraktiver werden.

publiziert am 22.2.2024
image

Gigantische Umsatzsteigerung für Nvidia

Durch den KI-Boom hat sich der Umsatz des Chipherstellers innert 12 Monaten beinahe verdreifacht.

publiziert am 22.2.2024