SPIE ICS holt neuen Romandie-Chef von Swisscom

29. Juni 2018, 09:24
  • people & jobs
  • spie ics
  • swisscom
image

Luis Becerra übernimmt per 1.

Luis Becerra übernimmt per 1. August die Leitung der Region Westschweiz von SPIE ICS. Der IT-Dienstleister beschäftigt in der Romandie über 100 Mitarbeitende. Becerra folgt auf Brigitte Collet, die SPIE schon vor einigen Monaten verlassen hat.
Man habe sich mit der Suche nach einem neuen Regional Director Zeit gelassen, so SPIE-Sprecher Oliver Wieczorek auf Anfrage. Interimistisch hat SPIE-Schweiz-Chef Pierre Savoy die Geschäfte in der Romandie geleitet.
Becerra ist in der Romandie kein Unbekannter. Er hat mehrere Jahre die IT-Abteilung des Regionalkrankenhauses Martigny geleitet und war 2000 bis 2006 Projektleiter bei Novartis. 2006 ging er zu Veltigroup, wo er gemäss SPIE verschiedene Schlüsselpositionen als Seniorpartner und Leiter der digitalen Transformration inne hatte. 2015 schluckte Swisscom überraschend Veltigroup
Becerra soll das Wachstum von SPIE ICS in der Romandie vorwärts treiben. Er wird auch Mitglied der Geschäftsleitung der SPIE Schweiz AG sein. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weiterhin kaum Arbeitslose in der ICT

Die Arbeitslosenquote in der Informatik bleibt tief. Fachkräfte sind in allen Wirtschaftsbereichen gefragt und Stellen bleiben teilweise lang unbesetzt.

publiziert am 8.8.2022
image

Tessiner Startup xFarm sammelt 17 Millionen

Die Finanzierungsrunde des Anbieters einer Plattform für das Management von Bauernhöfen wird von Swisscom Ventures angeführt.

publiziert am 8.8.2022
image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022