Spital St. Gallen vergibt Cisco-Auftrag an Swisscom

28. Dezember 2016, 10:17
image

Für 25 Millionen Franken wird Swisscom die Cisco-Infrastruktur im Kantonsspital St. Gallen erweitern.

Für 25 Millionen Franken wird Swisscom die Cisco-Infrastruktur im Kantonsspital St. Gallen erweitern und warten.
In den nächsten Jahren wird im Kantonsspital St. Gallen massiv um- und neugebaut. Mit der damit einhergehenden Erweiterung der Netzwerkinfrastruktur wurde Swisscom beauftragt, wie aus einer Simap-Publikation hervorgeht. Der Zuschlag beläuft sich auf rund 25,5 Millionen Franken und beinhaltet die Investitionskosten für die Ausrüstung der Neu- und Erweiterungsbauten sowie die Wartung für vier Jahre. Laut Ausschreibung soll das Projekt im Januar 2017 beginnen und Ende 2026 abgeschlossen sein. Die gesamten Bauarbeiten am Kantonsspital St. Gallen sollen 2027 beendet werden.
Laut Ausschreibung soll die bestehende homogene Netzwerkinfrastruktur für die geplanten Neubauten erweitert werden. Ausserdem sollen bestehende Komponenten im Rahmen des Lifecycle-Ersatzes erneuert werden. Der Auftrag beinhaltet die LAN- und WLAN-Infrastruktur, die Netzwerk-Firewalls sowie die Lieferung von Netzwerkmanagement- und Überwachungssystemen. Auch Dienstleistungen für Projektmanagement und Engineering wurden vom Kantonsspital St. Gallen ausgeschrieben. Hinzu kommen wiederkehrende Leistungen für Wartung und Support. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

4 Kantone planen eine gemeinsame E-Gov-Infrastruktur

Ob- und Nidwalden, Appenzell Ausserrhoden und Schaffhausen suchen einen Dienstleister für zahlreiche E-Gov-Angebote. Der Projektzuständige erklärt uns den Hintergrund des Zusammenschlusses.

publiziert am 16.1.2023
image

Erneuerung des Security Operations Center ist Fribourg zu teuer

Der Kanton bricht die Ausschreibung für ein SOC ab, weil ihm die eingegangenen Angebote zu teuer sind.

publiziert am 12.1.2023