SQLI holt Luchsinger und expandiert in die Deutschschweiz

14. Juli 2016, 11:47
  • channel
  • zürich
image

Der grosse französische Webdienstleister SQLI ist schon seit 2001 in der Westschweiz präsent.

Der grosse französische Webdienstleister SQLI ist schon seit 2001 in der Westschweiz präsent. Nun hat SQLI in der Swiss Startup Factory in Zürich ein erstes Büro in der deutschsprachigen Schweiz eröffnet. Martin Luchsinger wurde als Leiter dieses Büros und Regional Sales Manager für Zürich und die Deutschschweiz eingestellt. Luchsinger hat zuletzt vier Jahre lang als Senior Account Manager für Interxion gearbeitet. Davor war er rund acht Jahre lang für IBM tätig, zuletzt als Business Development Executive.
Einigen Lesern könnte Luchsinger auch aufgrund seiner politischen Tätigkeit bekannt sein. Er war bis vor einem Jahr Co-Präsident der Grünliberalen Parter der Stadt Zürich und vertritt die GLP im Gemeinderat.
Die SQLI-Gruppe mache letztes Jahr einen Umsatz von 179 Millionen Euro und beschäftigt insgesamt rund 2000 Mitarbeitende. Das Unternehmen hat sieben Niederlassungen in Frankreich, je zwei in Belgien und Marokko sowie weitere Niederlassungen in Luxemburg, England und Südafrika. In der Schweiz ist SQLI nun in Genf, Lausanne und Zürich präsent. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Management-Buy-out bei Amazee Metrics

Das Unternehmen heisst nun Advance Metrics.

publiziert am 24.5.2022
image

Sevitec und Zigware gehen in Primesoft auf

Der Microsoft-Dienstleister schliesst damit eine zweijährige Integrationsphase ab.

publiziert am 24.5.2022
image

Widerstand gegen RZ-Grossprojekt in Saint-Triphon

Das Projekt für ein Rechenzentrum im kleinen Waadtländer Dorf wird von Umweltverbänden und Anwohnern angefochten.

publiziert am 23.5.2022