Staat fördert IT-Nachfrage

16. Januar 2009, 16:58
  • e-government
  • vbs
image

Gute Nachrichten hat heute der Marktforscher PAC zu verkünden.

Gute Nachrichten hat heute der Marktforscher PAC zu verkünden. Gemäss PAC werden die gesamten IT-Ausgaben des öffentlichen Sektors in der Schweiz in diesem Jahr um doch noch zwei Prozent steigen. Allerdings entfällt nur knapp ein Viertel der gesamten Aufwendungen auf externe IT-Dienstleistungen. Allerdings - und dies sind "good News" für Dienstleister - wird das externe Auftragsvolumen gar um fünf Prozent zulegen.
Einige IT-Projekte sollen im Bereich eHealth anfallen und in der Schweizer Armee spielt die Konsolidierung der SAP-Systeme eine wichtige Rolle (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Post startet Bug-Bounty-Programm für ihr E-Voting-System

Vier Wochen lang sollen ethische Hacker erstmals auch die für den realen Einsatz vorgesehene Infrastruktur der Post testen können.

publiziert am 8.8.2022
image

Schweiz will für digitale Aussen­politik mit Estland zusammen­arbeiten

Die Schweiz will mit Estland verstärkt kooperieren, um neue Technologien in der Aussenpolitik einzusetzen und die Digitalisierung zu stärken.

publiziert am 8.8.2022
image

Ressourcenmangel: Armee sucht ICT-Leihpersonal für bis zu 55 Millionen Franken

Der IT-Dienstleister der Armee will viel Unterstützung anheuern, nachdem er letztes Jahr wegen schleppenden Projekten in die Kritik geraten war. Auch weitere Massnahmen laufen.

publiziert am 5.8.2022
image

Kanton Schwyz sucht neue IT-Leitung

Im Zentralschweizer Kanton wird eine Nachfolge für den IT-Amtschef Stefan Heinzer gesucht, der nach über 30 Jahren die Verwaltung verlässt.

publiziert am 4.8.2022