Stadt Bern hat Dienstleister für S/4Hana-Migration gewählt

20. November 2020 um 11:24
  • beschaffung
  • erp/crm
  • sap
  • channel
image

Mit dem Projekt "Go2Hana" ersetzt Bern das alte ERP. Dafür holt die Stadt externe Hilfe.

Im Rahmen des Projekts "Go2Hana" überführt die Stadt Bern ihr SAP-ERP in eine S/4Hana-Systemlandschaft. In einem Vorprojekt hatte sich Bern bereits für einen Greenfield-Ansatz entschieden.
Für das Projekt holt sich die Stadt externe Hilfe. Mit der Ausschreibung wurden Kompetenzen in den Bereichen Projektleitung, Finanzen, Logistik, Analytics und Entwicklung gesucht. Nun hat die Stadt die Zuschläge erteilt, wie aus einer Publikation auf Simap hervorgeht. Über alle Lose hinweg beläuft sich das Volumen auf knapp 1,7 Millionen Franken. Laut Ausschreibung schätzt die Stadt, dass sich der Aufwand für die externen Dienstleister auf insgesamt rund 1220 Personentage beläuft.
Der Regensdorfer Dienstleister Agilita konnte sich die Zuschläge für die Lose 1 bis 3 mit einem Volumen von zusammen 1,15 Millionen Franken sichern. Das Unternehmen wird unter anderem die interne Projektleitung inhaltlich und konzeptionell unterstützen (Los 1). Hinzu kommen der Neuaufbau des SAP FI und CO auf S/4Hana (Los 2) sowie die Abbildung diverser Logistik-Prozesse auf Basis von Greenfield (Los 3).
Novo Business Consultants erhielt den Zuschlag für das Los 4 "Reporting / Analytics". Das Volumen beträgt 288'000 Franken.
An Berncon ging der Zuschlag über 256'000 Franken für Los 5. Die auf SAP-Entwicklungen spezialisierte Firma wird die Stadt bei der Ermittlung obsoleter Eigenentwicklungen und dem Angleich an den SAP-Standard unterstützen. Bern hatte zur Ausschreibung mitteilt, dass mit dem Projekt eingesetzte Eigenentwicklungen in den Standard zurückgeführt oder für S/4Hana angepasst werden sollen.
Für das Projekt wurde ein Kredit in der Höhe von 4,45 Millionen Franken für die Einführung des neuen SAP-Systems sowie ein Verpflichtungskredit über 436'500 Franken für den Betrieb während der Jahre 2023 bis 2027 gutgeheissen. Der Go-live der neuen Gesamtlösung ist per 1. Januar 2023 geplant, hiess es in einer Mitteilung der Stadt. 

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024