Stadt Bern vergibt den grössten Open-Source-Auftrag der Schweiz

14. Mai 2018, 13:51
  • e-government
  • informatik
  • open source
image

Wie wir bereits letzte Woche --https://www.

Wie wir bereits letzte Woche berichtet haben, hat Abraxas den Zuschlag für die Lieferung und den Betrieb einer neuen Informatik-Infrastruktur für die Schulen der Stadt Bern erhalten. Der Auftrag hat ein Volumen von 13,7 Millionen Franken über sechs Jahre.
Was wir allerdings nicht bemerkt haben: Abraxas hat den Berner Schulen kein "konventionelles" Softwarepaket rund um Microsoft-Software offeriert. Wie 'Der Bund' schreibt, handelt es sich um ein Open-Source-basiertes Softwarepaket.
Der Open-Source-Befürworter Matthias Stürmer, EVP-Stadtrat und IT-Experte, erklärte gegenüber dem 'Bund', dass es sich dabei um den wahrscheinlich bisher grössten Open-Source-Auftrag, den es in der Schweiz je gegeben hat.
Wie uns David Grolimund, Informatikverantwortlicher beim Schulamt der Stadt Bern erklärte, ist Colabora Cloud Office, eine Online-Version von LibreOffice, die im Rechenzentrum der Stadt Bern gehostet werden soll, der Kernbestandteil des Softwarepakets. Dazu kommen unter anderem Kolab (Groupware), Moodle (E-Learning), Nextcloud (Filesharing und Kommunikation) sowie Mahara (Portfolio-Management).
Die Clients, welche die Schüler erhalten sollen, sind allerdings iPads, und damit wird das Ganze auf dem höchst proprietären Apple-Betriebssystem iOS laufen.
Noch muss allerdings der Berner Gemeinderat über den Kredit zur Finanzierung des Projekts diskutieren, und im November wird das Volk darüber abstimmen. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022
image

Bundesrecht nun auch im XML-Format

Die Bundeskanzlei veröffentlicht das Bundesrecht ab sofort auch als maschinenlesbare XML-Daten. Damit können Inhalte in eigene Anwendungen übernommen werden.

publiziert am 11.8.2022