Stadt Bern will SAP-Support von Deloitte verlängern

25. Juli 2013, 10:12
  • e-government
  • sap
  • bern
  • deloitte
image

Die Stadt Bern hat gestern im Rahmen eines freihändigen Verfahrens (ohne Ausschreibung) einen beabsichtigten Zuschlag an Deloitte Consulting Schweiz publiziert.

Die Stadt Bern hat gestern im Rahmen eines freihändigen Verfahrens (ohne Ausschreibung) einen beabsichtigten Zuschlag an Deloitte Consulting Schweiz publiziert. Wie es im Kantonalen Amtsblatt heisst, beabsichtigen die Informatikdienste der Stadt Bern, Wartung und Support der SAP-Einwohnersoftware an den Consulter zu vergeben. Das Volumen des Auftrags beträgt rund eine Million Franken über vier Jahre.
In der Begründung des Zuschlagsentscheids heisst es, dass die Stadt 2005 einen Auftrag für eine neue Einwohnersoftware (Newod) an SAP Schweiz vergeben hatte, wobei Deloitte die Wartungsarbeiten übernahm. Gemäss dem Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen können Aufträge im freihändigen Verfahren vergeben werden, auch wenn mindestens die Schwellenwerte des Einladungsverfahrens erreicht werden. Gemäss der Stadt Bern verfügt in diesem Fall nur Deloitte über die notwendigen Kenntnisse und die systemtechnischen Zusammenhänge.
Der definitive Zuschlag erfolgt erst nach Ablauf der zehntägigen Beschwerdefrist. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Gemeinden wollen mit digitaler Kompetenz Bürgervertrauen schaffen

Der Schweizerische Gemeindeverband wünscht sich mehr Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen. Nur so könnten die Gemeinden smart und digital werden.

publiziert am 20.5.2022
image

EFK-Direktor kritisiert "IT-Beziehung" zwischen Bund und Kantonen

In ihrem Jahresbericht weist die Finanzkontrolle nochmals explizit auf die "unkontrollierte Entwicklung" der E-Gov-Portale hin. Auch andere IT-Projekte hat sie stark kritisiert.

publiziert am 20.5.2022
image

SAP-Mitgründer Hasso Plattner noch 2 Jahre Aufsichtsratschef

Trotz Unruhe unter den Aktionären wegen der Missachtung des Rotationsprinzips ist der grosse alte Mann der SAP abermals als Vorsitzender des Aufsichtsrats bestätigt worden.

publiziert am 19.5.2022
image

Verwaltungsverfahren beim Bund werden vereinfacht

Für digital eröffnete Verfügungen ist neu keine qualifizierte elektronische Signatur mehr notwendig. Eine komplizierte Geschichte, die aber vieles leichter macht.

publiziert am 19.5.2022