Stadt Winterthur lagert Drucker aus

11. März 2011, 09:56
  • e-government
  • verwaltung
  • outsourcing
  • printing
image

Die Verwaltung der Stadt Winterthur hat den Betrieb und Unterhalt ihrer Drucker-Infrastruktur an den Winterthurer Dienstleister Witzig The Office Company ausgelagert.

Die Verwaltung der Stadt Winterthur hat den Betrieb und Unterhalt ihrer Drucker-Infrastruktur an den Winterthurer Dienstleister Witzig The Office Company ausgelagert. Die bisherigen rund 2000 Druckgeräte für 2500 Computer-Arbeitsplätze wurden in einem ersten Schritt durch 1200 neue Multifunktionsgeräte von Kyocera ersetzt. Damit, so heisst es in einer Mitteilung, seien die Kosten im Druck-Output um rund einen Drittel gesenkt worden und gleichzeitig sei die Leistung der einzelnen Printcenter durch den Einsatz von multifunktionalen Geräten gesteigert worden. Die Installation der neuen Geräte wurde Ende Februar abgeschlossen.
Witzig übernimmt zudem den vollständigen Second-Level-Support der Drucker-Infrastruktur und die Entsorgung der 2000 Altgeräte. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Visana lagert IT an Inventx aus

Der Versicherer lagert das Kernsystem Syrius sowie Umsysteme, Service Desk und SOC an Inventx aus. 40 Visana-Mitarbeitende wechseln zum IT-Dienstleister.

publiziert am 25.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022
image

Meteoschweiz braucht viel Data-Know-how

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie will seine IT-Architektur umstellen und sucht dafür externe IT-Fachleute.

publiziert am 25.11.2022
image

Staatsarchive in Basel-Stadt und St. Gallen eröffnen "Digitale Lesesäle"

Eine neue Webplattform soll den Zugang zum umfangreichen Archivmaterial vereinfachen. Hunderttausende Datensätze sind bereits erschlossen.

publiziert am 25.11.2022